Mit dem Zug auf Tour

Mit dem Zug nach Gammertingen führte der Ausflug der "Sprechmäuse" und "Modell-D-Kids" des städtischen Kindergartens.

|

So macht fördern und gefordert werden Spaß. Gut gelaunt startete ein Teil der Vorschüler, die in den Fördergruppen "Sprechmäuse" und "Modell D" mitmachen, schon ganz früh am Morgen mit dem Zug nach Gammertingen zur Freizeitanlage. Dort wurden schnell Schuhe und Strümpfe ausgezogen und einige Runden im kalten Kneippbecken gedreht, ehe der Barfußpfad auf Sand, Holz, Metallplatten, Dachziegeln, Glitzersteinen und Kies durchwandert wurde.

Nach einer kurzen Frühstückspause war es bereits so warm, dass die Kinder in der Lauchert planschen, baden und spielen konnten. Aber auch der Spielplatz wurde ausgiebig erkundet. Gegen Mittag machte man sich wieder auf den Weg zurück zum Bahnhof, wo die Kinder mit einem kleinen Eis überrascht wurden. Ein toller Ausflug, bei dem die Zeit schnell verging.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen