Melchingen von seiner schönsten Seite

Meinrad Hirlinger hat den Fotowettbewerb "Melchingen von seiner schönsten Seite" gewonnen. 30 Teilnehmer hatten 140 Bilder eingereicht.

|
Die Sieger des Fotowettbewerbs, Meinrad Hirlinger (2. v. l.) und Jonas Schanz (vorne), mit Jimmy Maas, der die gespendeten Preise stellvertretend entgegennahm, Ortsvorsteherin Barth-Lafargue und Jurymitgliedern.  Foto: 

Im Frühjahr war im Rahmen der Melchinger Beteiligung am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ein Fotowettbewerb ausgeschrieben worden. Motto: "Melchingen von seiner schönsten Seite". Am Sonntag wurden die Bilder im Rathaus ausgestellt und die Sieger des Wettbewerbs während des Festes rund ums Dorfmuseum bekanntgegeben.

Die Idee war, dass möglichst viele Leute an dem Wettbewerb teilnehmen, um zu zeigen, was sie an Melchingen schätzen, welche Ecke, welcher Mensch eine besonders schöne Seite von Melchingen zeigt. Am Ende machten 30 Teilnehmer mit und reichten insgesamt 140 Bilder ein. Viele Melchinger schlenderten am Sonntag durch die Räume und bestaunten die gelungenen Aufnahmen. Zu sehen waren verschiedene Perspektiven und Winkel des Dorfes, von denen man manche erst auf den zweiten Blick erkannte, Melchinger beim Feiern, beim Arbeiten, und, und, und.

Die fachkundige Jury, die Ende September tagte, hatte die Siegerbilder ermittelt. Bei der Preisverleihung in der Festhalle stellte Ortsvorsteherin Waltraud Barth-Lafargue fest: "Die Fotografie bewahrt einen Moment, der verloren ist, sobald sich die Blende wieder öffnet."

Bei der Preisverleihung gab es eine nette Überraschung: Der Fotograf des dritt- und des zweitplatzierten Bildes ("Winter unterm Schloss" und "Sommer unter der Burghalde") wollte unbekannt bleiben und spendete sein Preisgeld großzügig für das Brunnenprojekt von Pfarrer Dr. Cornelius Chukwu in Nigeria und für die Missionstätigkeit von Pater Hugo Leins in Burundi. Jimmy Maas nahm die Preise stellvertretend entgegen.

Für sein Bild "Der Morgennebel gibt den Blick frei" wurde Meinrad Hirlinger zum Sieger des Wettbewerbs gekürt. Auch Hirlinger spendete sein Preisgeld spontan für eine gute Sache und stellte es ebenfalls Pater Hugo Leins zu Verfügung.

Bei den Kindern und Jugendlichen wurde Jonas Schanz mit seinem Bild "Der Fuchs" als Sieger ausgewählt. Er erhielt für seine gelungene Aufnahme von einem Fuchs im Dorf Freikarten für das Burladinger Hallenbad.

Ortsvorsteherin Waltraud Barth-Lafargue bedankte sich bei den Fotografen für die vielen hervorragenden Aufnahmen und bei den Jurymitgliedern für ihr Engagement und überreichte ihnen einen Blumenstrauß beziehungsweise ein Weinpräsent.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Haigerlocher Christkindlesmarkt verströmt ein besonderes Flair

Das illuminierte Haigerloch leuchtete und strahlte beim Christkindlesmarkt – und die Augen von Tausenden von kleinen und großen Besuchern leuchteten an beiden Tagen ebenfalls. weiter lesen