Kindergarten-Brand: Fünf Jahre und sechs Monate für Angeklagten

|
Der Brand am 10. März zerstörte den Burladinger Fideliskindergarten nahezu vollständig.  Foto: 

Fünf Jahre und sechs Monate muss der 27-Jährige, der für den Brand im Burladinger Fideliskindergarten verantwortlich ist, ins Gefängnis. Zwei weitere Angeklagte, die gemeinsam mit dem 27-Jährigen wegen einer Einbruchsserie in Kindergärten und Schulen vor Gericht standen, bekamen vier Jahre und zwei Monate Haftstrafe sowie zwei Jahre auf Bewährung. So lautete am Montag das Urteil von Richter Dr. Hannes Breucker. Damit ist der Prozess beendet.

Die Straftaten der Gruppe wurden vor Gericht als die einer Bande gewertet. Auch die Rolle der 39-Jährigen, die mit einer Bewährungsstrafe davonkam, wurde als die einer Mittäterin und nicht nur einer Beihelferin eingestuft. Ihre Schuld sei jedoch geringer zu bewerten als die der beiden Männer. Zudem habe die Angeklagte gezeigt, dass sie ihre Lektion in der Untersuchungshaft bereits gelernt hätte, so Breucker in seiner Urteilsbegründung.

In Bezug auf die Brandstiftung des 27-Jährigen meinte der Richter, der Angeklagte habe fahrlässig und unverantwortlich gehandelt. Der Angeklagte werde sein Leben lang an der Schuld zu knabbern haben, so die Meinung des Richters. Unverständlich sei dem Gericht, dass selbst der Brand die Bande nicht zum Aufhören bewegt habe. „Sie haben bis zur Ergreifung alles falsch gemacht und danach haben sie dann mit anwaltlichem Rat alles richtig gemacht“, meinte Breucker. So hatten die drei Angeklagten im Prozess umfassende Geständnisse abgelegt und Reue gezeigt. Der 27-Jährige hatte dem Burladinger Kindergarten zudem einen Entschuldigungsbrief geschrieben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wohnhaus in Dotternhausen brennt: Familie unverletzt

In Dotternhausen hat in der Nacht zum Samstag ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner – eine vierköpfige Familie – konnten sich unverletzt retten. weiter lesen