Kasperle und Bello retten die Geschenke

Bangen, hoffen, Erleichterung: Diese Emotionen löste die Premiere der Hohenzollerischen Puppenbühne bei den Kindern im Publikum aus.

|
In Jürgen Fröschlins Zaubershow durften auch Kinder mitmachen.  Foto: 

Am Mittwochnachmittag fand im Burladinger Pfarrsaal St. Fidelis die Premiere der Hohenzollerischen Puppenbühne statt. Die Aufführung hätte ein größeres Publikum verdient gehabt, denn der Gründer der Puppenbühne, Jürgen Fröschlin, sorgte bei den wenigen Besuchern für große Begeisterung.

Fröschlin eröffnete den unterhaltsamen Nachmittag mit einer kleinen Zaubershow, in der auch einige Kinder mitwirken durften. Danach hatten Kasperle und Bello in einem herrlichen Puppenstück ihren Auftritt.

Worum ging's? Die Großmutter hatte für ihre Enkelkinder Weihnachtsgeschenke gekauft, die aber von zwei Räubern gestohlen wurden. Damit die Kinder schön Weihnachten feiern konnten, machten sich Kasperle und Bello daran, den Räubern die Geschenke wieder abzunehmen, was ihnen letztlich auch gelang.

Die Kinder waren begeistert. An ihren Gesichtern war abzulesen, wie sehr sie bei der Aufführung mitfieberten. Am Ende wurde fleißig Beifall gespendet, und alle waren sich einig: Wer bei dieser Premiere nicht dabei war, hat etwas Schönes verpasst.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen