Jupa: Doch genug Kandidaten

|

Es sah bis zuletzt kritisch aus, ob sich genügend Kandidaten für das am 26. und 27. November zu wählende Burladinger Jugendparlament finden würden. Gestern gab Katrin Weber, Rathaus-Sachgebietsleiterin für Bildung, Tourismus und Kultur, bekannt, die Zahl der insgesamt 22 notwendigen Bewerber sei bis auf einen erreicht - mit der Aussicht, dass sich der oder die Gesuchte bis zum Bewerbungsschluss gestern Abend noch findet. Die gute Nachricht lautet von daher: Die Zahl der Sitze im Jugendparlament muss nicht - oder nur unwesentlich - verkleinert werden. Nicht so schön: Es gibt keine echte Wahl im Sinne einer Aus-Wahl.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kretschmann trägt sich auf Burg ins Goldene Buch ein

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Stufen der Burg Hohenzollern erklommen und sich im Beisein vom Prinzen ins Goldene Buch eingetragen. weiter lesen