Jugendliche begegnen dem Naturschutz

|
Die Jugendlichen des Hauses Nazareth packten tüchtig bei der Nähberg-Pflegeaktion mit an.  Foto: 

Einmal mehr widmete sich die Albvereinsgruppe Burladingen ihren traditionellen – und schweißtreibenden – Nähbergpflege im Naturschutzgebiet. Die Albvereinsvorsitzende Doris Knuth und zehn treue Helfer waren den ganzen Vormittag damit beschäftigt, das Gras zusammenzutragen, das vom Pflegetrupp der Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege gemäht worden war. Der größte Teil dieses Grases wird zum Kompostieren weiterverwendet. Natürlich wurden die Helfer während ihres mehrstündigen Einsatzes mit einem Vesper versorgt.

Unabhängig von der Aktion des Albvereines fand am gleichen Vormittag eine weitere Pflegeaktion statt. Hierbei kam es zu einer Premiere. Erstmalig seit Pflegeeinsätze am Nähberg durchgeführt werden, kamen 19 Jugendliche  mit drei Betreuern des Hauses Nazareth aus Sigmaringen nach Burladingen, um sich aktiv an der Landschaftspflege im Naturschutzgebiet einzubringen.

Mit Feuereifer dabei

Die Jugendlichen sind wegen familiärer Probleme stationär in Wohngruppen des Hauses Nazareth Sigmaringen untergebracht. In Burladingen war es nun ihre Aufgabe, das vom Pflegetrupp der Bezirksstelle umgesägte Holz und Gestrüpp auf einen Haufen zu sammeln und dann zu verbrennen.

Wenn man sah, mit wie viel Eifer die jungen Leute bei der Sache waren, konnte einem das Herz aufgehen. Dieser erste Versuch eines Projektes, das den Jugendlichen dem Naturschutzgedanken näher bringen sollte, war mehr als vollauf gelungen.

Nach Ende des Pflegeeinsatzes fand Förster Thomas Stocker nur lobende und anerkennende Worte für den Trupp aus Sigmaringen. Das gefiel den Jugendlichen, die sichtlich stolz waren .

Das war sicher nicht der letzte Einsatz am Nähberg zumal seit Beginn der Pflege vor vielen Jahren hier wieder zahlreiche seltene und bedrohte Pflanzen und Tierarten heimisch sind.

Es seien als Beispiel aus der Tierwelt die beiden Vogelarten „Berglaufsänger“ und „Baumpieper“, die am Nähberg brüten, genannt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Junger Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall in Zillhausen

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Pfeffingen und Zillhausen ist am späten Sonntagabend ein 26-jähriger Mann ums Leben gekommen. weiter lesen