Einer darf nach Stuttgart

Zwei ganz große Talente wurden am Freitag in der Jugendmusikschule Burladingen ausgezeichnet: Christian Simmendinger und Fabian Speidel sind Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert".

|
Musikschulleiter Thomas Wunder (rechts) sowie die Musiklehrer Ludwig Schneider und Hartmut Amann gratulierten den Preisträgern Fabian Speidel und Christian Simmendinger (von links). Foto: Vera Bender

Als Bester in seiner Altersgruppe schnitt Fabian Speidel beim Landeswettbewerb in Schwäbisch Gmünd ab. Von 25 möglichen Punkten erspielte sich der 15-Jährige mit der Tuba mit 24 Punkten einen hervorragenden ersten Platz. Nun darf Fabian Speidel beim Bundeswettbewerb von "Jugend musiziert" in Stuttgart sein Talent unter Beweis stellen und die Jugendmusikschule Burladingen dort vertreten.

Musikschuldirektor Thomas Wunder ist zugleich Tubalehrer und freut sich mit seinem Schützling. Ein Termin steht zwar noch nicht fest, aber die Musikschule Stuttgart, mit 4500 Schülern eine der größten des Landes, wird den Wettbewerb federführend organisieren. Nun heißt es, Daumen drücken und fleißig weiter proben.

Obwohl der inzwischen zwölfjährige Christian Simmendinger mit 21 Punkten einen guten zweiten Platz mit seinem Oboenspiel beim Landeswettbewerb erreichte, darf er nicht beim Bundeswettbewerb antreten. Für die Altersgruppe 2 endet der Wettbewerb laut Reglement generell auf dieser Ebene.

Stolz können beide Preisträger sein. Sie haben als musikalische Ausnahmetalente viel erreicht. Neben einer Urkunde des Veranstalters erhielten beide Schüler sowohl ein Präsent der Burladinger Jugendmusikschule als auch des Fördervereins der Musikschule.

Musikdirektor Thomas Wunder dankte auch den Eltern, die ihre Kinder unterstützen, sowie Oboenlehrer Ludwig Schneider und nicht zuletzt auch Klavierlehrer Hartmut Amann. Bei den Wettbewerben müssen die Teilnehmer selbst für ihre Klavierbegleitung sorgen, und deshalb reist Amann, der zugleich stellvertretender Leiter der Jugendmusikschule ist, als "Haus- und Hofpianist" der Burladinger Einrichtung immer mit. Also auch zum Bundeswettbewerb in die Landeshauptstadt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen