Die schönsten Schecken aus dem ganzen Ländle

Scheckenzüchter aus dem ganzen Ländle gaben sich am Wochenende ein Stelldichein im Killertal. 73 schnuckelige Pelztiere wurden ausgestellt.

|
Die erfolgreichsten Züchter mit ihren schönen Schecken (von links): Alfred Freudenmann, Ulrich Brabandt, Ewald Dietz, ein Vertreter der Züchtergemeinschaft Burwitz und Philipp Möller. Foto: Eugen Leibold

Der Kleintierzuchtverein Hausen i. K. war Ausrichter der Jungtierschau des Scheckenclubs Württemberg und Hohenzollern. 14 Züchter stellten im Hausener Züchterheim insgesamt 73 Tiere zur Schau. Die Aussteller kamen aus vielen Vereinen von Öhringen bei Heilbronn bis Leutkirch im Allgäu.

Während die beiden Prteisrichter Jens Bauer aus Marbach/Heilbronn und Günter Haußler aus Bayersbach/Heilbronn jedes einzelne Tier akribisch begutachteten, hatten die Hausener Kleintierzüchter für ihre Gäste ein Programm vorbereitet. Durchs Peitschenmuseum wurden sie von Oliver Simmendinger geführt. Die Züchter waren begeistert.

Gespannt warteten am Nachmittag alle Beteiligten auf das Ergebnis der Bewertungen. Bei der Rasse "Deutsche Riesenschecke schwarz/weiß" stellte Lokalmatador Alfred Freudenmann das beste Tier. In der Kategorie "Rheinischen Schecken", die dreifarbig und deshalb besonders schwer zu züchten sind, hatte Ulrich Brabandt das schönste Tier. Bei den "Deutschen Riesenschecken blau/weiß" entsprach ein Tier von Ewald Dietz am besten den züchterischen Idealen.

Die Züchtergemeinschaft Burwitz stellte das beste Tier der Rasse "Kleinschecke schwarz/weiß", während sich Philipp Möller bei den "Englischen Schecken schwarz/weiß" über den Sieg freuen durfte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen