Bohrpfähle für Mühlackerweg

|

Gewaltige metallische Schläge dröhnen seit ein paar Tagen über Killer hinweg. Quelle des Lärms sind die Bauarbeiten am Ende des Mühlackerweges. Dort hat der Bautrupp der Firma Motz aus Illertissen damit begonnen, mit schweren Gerätschaften Bohrpfähle in den Hang zu treiben.

Die rückverankerte Bohrpfahlwand ist nötig, um dem rutschenden Hang unterhalb der Mühlacker-Siedlung Halt zu geben. Günther Maier, der Bewohner des hintersten Hauses am Mühlackerweg, hatte jahrelang vergeblich darauf aufmerksam gemacht, dass der Hang in Bewegung sei. Das jüngste von der Stadtverwaltung in Auftrag gegebene Gutachten hatte dann Handlungsbedarf angezeigt.

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Burladinger Gemeinderat dann den Bauauftrag zum Preis von 98 500 Euro nach Illertissen vergeben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat appelliert an Bachmann

Der Gemeinderat Hechingen hat langsam genug: Er schreibt ein weiteres Mal an Dorothea Bachmann, dass sich die Bürgermeisterin endlich erklärt. weiter lesen