Aus den Vereinen vom 30. Oktober 2015

|
Vorherige Inhalte
  • Die Nautle wanderten mit 40 Teilnehmern nach Salmendingen. Dabei erfuhren sie Wissenswertes über die Geschichte des Abbaus von Bohnerz. Privatfoto 1/2
    Die Nautle wanderten mit 40 Teilnehmern nach Salmendingen. Dabei erfuhren sie Wissenswertes über die Geschichte des Abbaus von Bohnerz. Privatfoto Foto: 
  • Eine Fülle von Natureindrücken gewannen diese und weitere Teilnehmer bei der Exkursion der Ignuk zum Starzelner Nähberg. 2/2
    Eine Fülle von Natureindrücken gewannen diese und weitere Teilnehmer bei der Exkursion der Ignuk zum Starzelner Nähberg. Foto: 
Nächste Inhalte

Mit Ignuk durch die Flur

Starzeln - Die Ignuk schloss ihr Jahresprogramm der Exkursionen mit dem Naturschutzgebiet Nähberg auf Gemarkung Starzeln ab. Ein gutes Dutzend Naturfreunde begleiteten Wolf Richter bei spätherbstlichen Temperaturen vom Sportzentrum Tiefental hinauf zum Nähberg. Nach wenigen Metern sichtete man bereits die erste Besonderheit: Auf einer Heckenspitze unweit des Sportzentrums saß ein Raubwürger und hielt nach Beute Ausschau. Die Vogelart ist vom Aussterben bedroht. Früher hier heimisch trifft man sie heute nur noch vereinzelt als Wintergast an. Für die Teilnehmer wahrlich ein seltenes Naturerlebnis. Am Nähberg angekommen, waren viele erstaunt über die hier in großer Zahl blühenden Exemplare des Deutschen Enzians. Dazwischen einzeln eingestreut, der tiefblau blühend Gefranste Enzian. Vom nahen Oberen Berg her hörte man den krächzenden Ruf des seltenen Tannenhähers, einem Verwandten des Eichelhähers. Zurück im Tiefental konnten hier noch einige kleine Trupps von durchziehenden Kleinvogelarten wie Finken und größere Trupps von Ringeltauben beobachtet werden. Trotz ungünstiger Witterungsverhältnissen brachte dieser Vormittag neue Erfahrungen in der heimische Natur. Die insgesamt acht naturkundlichen Exkursionen der Ignuk in diesem Jahr stießen jeweils auf großes Interesse. Ob vogelkundlich bei den Eulen in Bitz, auf der Schlatter Heide oder im Naturschutzgebiet Scharlenbachtal in Starzeln - die Vogelfreunde waren begeistert. Tief beeindruckt waren die Teilnehmer über die Artenvielfalt bei den botanischen Exkursionen im Starzeltal bis zum Neckar, im Naturschutzgebiet Zellerhornwiesen, im Fehlatal bei Neufra sowie auf der Hausener Heide. Darüber, dass man eine so große Zahl von Bürgern informieren konnte, ist man bei der Ignuk erfreut. "Denn nur wer informiert ist, wird sich auch für unsere Natur einsetzen" - ist die Ignuk überzeugt.

Nautle wandern im Herbst

Burladingen - 40 Mitglieder der Narrenzunft Nautle wanderten dieser Tage von Burladingen nach Salmendingen. Treffpunkt war beim Tiefentalstadion. Von dort marschierte die Gruppe bei schönem Herbstwetter über Ringingen zu den ehemaligen Bohnerzgruben "Aufberg". Zunftrat Thomas Stocker der die Tour plante und auch führte, erläuterte, dass die Bergkuppen um Salmendingen und Melchingen mit dem sogenannten Bohnerz einen Bodenschatz bergen. Schon im Altertum, aber verstärkt noch am Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Erz hier abgebaut, das im Übrigen eine hohe Qualität und Güte besaß. Der nächste Halt der Tour war die jüngst renovierte Burgruine Salmendingen. Das Ziel war im Salmendinger Gasthaus "Lamm" erreicht. Etwa zehn Unentwegte machten sich zu Fuß auf den Heimweg nach Burladingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hechinger Landesmuseum ist wieder leitungslos

Im Juli hat sie begonnen, jetzt ist sie schon wieder weg: Sonja Schuler, die neue Chefin des Hohenzollerischen Landesmuseums in Hechingen, wollte nicht mehr. weiter lesen