Albverein reist an den Königssee

|

Der Jahresausflug des Albvereins Killer führt vom 3. bis zum 6. Oktober ins Berchtesgadener Land mit Ausflügen zum Königssee, zum Kehlsteinhaus, auf den Untersberg und mit kleinen Wanderungen.

Die Teilnehmer sind im Hotel Untersberg in St. Leonhard/Grödig vor den Toren Salzburgs untergebracht. Der Reisepreis beträgt einschließlich Unterkunft, Busfahrt, Schifffahrt und Gondelbahn 300 Euro plus Einzelzimmerzuschlag. Abschluss ist im Gasthof "Rotes Haus" in Andelfingen.

Es sind noch mehrere Plätze frei. Anmeldeschluss ist am kommenden Sonntag, 21. September, 20 Uhr. Reiseleiter ist Wolfang Simmendinger, der nähere Auskünfte erteilen kann und Anmeldungen ebenso entgegennimmt wie Josef Rommel. Die Beschreibung des genauen Reiseverlaufes und der Hotelprospekt können an Interessenten ausgehändigt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen