40. Seniorennachmittag in Hörschwag gut besucht

|

Etwa 35 Seniorinnen und Senioren waren zu dem adventlichen, von der Ortschaftsverwaltung Hörschwag veranstalteten Nachmittag im Bürgerhaus gekommen. Ortsvorsteher Christian Heinzelmann begrüßte die Anwesenden und dankte Christa Heinzelmann, Annika Heinzelmann, Gabi Schmidt und Heidi Heinzelmann für die Organisation der Veranstaltung, Dekoration und Bewirtung.

Traditionell zog der Ortsvorsteher eine erste Jahresbilanz. Der Ort habe  313 Einwohner, einen weniger als 2015. Es habe vier Eheschließungen, einen Todesfall und eine Geburt gegeben. Weitere Geburten stünden aber kurz bevor. Heinzelmann erwähnte auch die Sanierung des Kriegerdenkmals und den Hausmeisterwechsel im Bürgerhaus. Der Ortschaftsrat habe am Dienstag mit Anton Wörz einen Nachfolger für den bisherigen Hausmeister Eugen Heinzelmann bestimmt. Für 2017 stünden in Hörschwag Sanierungsarbeiten am Kirchturm und in der  Schützenstraße an. Der Feldweg im Grafental Richtung Trochtelfingen sei als Radweg ausgewiesen und werde asphaltiert. Ein neues Spielgerät für den Spielplatz, eine Lösung für das Parkplatzproblem beim Friedhof und die Erschließung von Bauplätzen seien weitere Wünsche des Ortschaftsrates.

Dann erfreute die Bläserklasse von der Grundschule und dem Musikverein Stetten-Hörschwag unter Dirigent Robert Hinderer die älteren Menschen mit ihren Vorträgen. Von den acht Nachwuchsmusikern kämen drei aus Hörschwag, verkündete der Ortsvorsteher stolz.

Die Polkafreunde aus Hörschwag sorgten für weitere musikalische Unterhaltung, und für viele Lacher sorgte anschließend „Hannes und der Bürgermeister“. Ortsvorsteher Heinzelmann hatte hierfür, passend zum Advent, das Stück „Nikolaustag“ ausgesucht.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden