200 000 Euro für die Ringinger Festhalle

Das kommt dem Startschuss für die Ringinger Festhallen- Sanierung gleich: Das Land zahlt 200 000 Euro aus dem Ausgleichstock.

|

Mit einem kleinen "Wenn und Aber" war die geplante Ringinger Festhallensanierung noch versehen: Es braucht halt den Zuschuss aus dem Ausgleichstock für finanzschwache Gemeinden. Mit dem kann die Stadt Burladingen seit gestern rechnen. Das Regierungspräsidium hat mitgeteilt, dass Burladingen 200000 Euro für das Ringinger Vorhaben erhält.

Der Zuschuss fällt zwar um 100000 Euro niedriger aus als beantragt und erhofft. Bürgermeister Harry Ebert hatte den Ringingern aber in Aussicht gestellt, dass das Projekt in diesem Sommer angepackt werde, wenn es Fördermittel in dieser Größenordnung gebe. 600000 Euro lässt sich die Stadt das Sanierungsvorhaben in diesem Jahr kosten, weitere 500000 Euro im nächsten Jahr.

Demnächst kann's also losgehen mit der Rundum-Sanierung der 44 Jahre alten Halle. "Wir hoffen auf eine Abbruchparty im Juni", hatte Ortsvorsteher Dieter Arnold in der Ortschaftsratssitzung mit Harry Ebert gesagt. Die kann nun gebucht werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlächter tötet Mutterschaf auf Weide

Die Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen, der auf einer Weide an der B 463 ein Mutterschaf getötet und anschließend gestohlen hat. weiter lesen