Verkauf von Palmsträußen

|

Am Palmsonntag wird des Einzugs Jesu Christi in Jerusalem gedacht. Zum Zeichen seines Königtums jubelte das Volk ihm zu und streute dem nach Jerusalem Kommenden Palmzweige. Die Mitglieder des Missionskreises haben in den letzten Tagen eifrig Eier bemalt, Holunderkreuzchen gebastelt, Palmkätzchen und Buchszweige gesammelt und sie mit bunten Bändern zu wunderschönen Palmsträußen zusammengebunden. Am Palmsonntag werden diese dann in Bisingen vor und nach der Palmenweihe um 10.30 Uhr auf dem Marktplatz und an den Kircheneingängen zur Kirche St. Nikolaus und in Thanheim auch um 10.30 Uhr an dem Eingang zur Kirche St. Ulrich angeboten.

Der Erlös kommt vollständig dem weiteren Ausbau und dem Betrieb der Aloysius Primary- und Secondary School in der Partnergemeinde Geita, Tansania, zugute.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zahl der tödlichen Unfällen im Kreis ist 2017 deutlich höher

Elf Menschen sind in diesem Jahr schon auf den Straßen im Zollernalbkreis gestorben. Die Polizei spricht von einem „negativen Ausreißer“. weiter lesen