Streit um Spielplatz

Soll der Spielplatz in der Hurststraße bleiben - oder wollen Thanheimer Eltern vielleicht doch lieber einen schönen, neuen in den Weihergärten?

|

Eigentlich war ja schon alles klar und im Bebauungsplan Weihergärten auch so festgehalten: Da damit zu rechnen ist, dass im Neubaugebiet wohl überwiegend junge Familien mit Kindern wohnen, wollte der Gemeinderat dort oben einen Spielplatz anlegen. Dafür aber sollte der "alte", von einer Elterninitiative 1991 eingerichtete, in der Hurststraße entfallen. Die Fläche, gut 1000 Quadratmeter, sollte als Baugrund verkauft werden und gut 80 000 bis 90 000 Euro in die Gemeindekasse bringen.

Das wiederum gefiel einigen Thanheimer Eltern gar nicht. Sie befürchten, dass das auserkorene Hanggrundsrück in den Weihergärten (als Baugrund nicht verkaufbar) einfach zu nass ist. Dieser Ansicht schloss sich inzwischen - zumindest mehrheitlich - der Thanheimer Ortschaftsrat an.

Die Bisinger Verwaltung spricht sich, "unter Abwägung aller Standpunkte" (Bürgermeister Joachim Krüger) für den Platz in den Weihergärten aus. Der Gemeinderat tendiert wohl auch eher dazu. Doch am Dienstag wurde die Entscheidung vertagt. Denn der Gemeinderat schloss sich einem Vorschlag Oliver Buchstors an: "Warum lassen wir nicht den Spielplatz, wo er ist - aber auch so, wie er ist." Repariert wird natürlich, wenn es notwendig ist. Damit ist der Ball jetzt wieder dem Ortschaftsrat zugespielt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unbekannter rempelt Kassiererin an und greift in Kasse

Am Montag gegen 15.20 Uhr hat ein bisher unbekannter Täter bei einem Getränkehändler in der Hofgartenstraße in die Registrierkasse gegriffen. weiter lesen