Stars unter der Preußenfahne

Mit dem erfolgreichsten deutschsprachigen Film, der je in den Hechinger Kinos lief und einem gehörigen Gewitter, wartete das Open-Air-Kino-Wochenende auf der Burg Hohenzollern auf.

|
Vorherige Inhalte
  • Im roten Samtsessel: Walter Schultheiß besuchte mit Gattin die Oben-Air-Kinonacht mit dem Film "Global Player" auf der Burg Hohenzollern. Hausherr Georg Friedrich Prinz von Preußen freute sich über den Besuch des prominenten Schauspielers. 1/3
    Im roten Samtsessel: Walter Schultheiß besuchte mit Gattin die Oben-Air-Kinonacht mit dem Film "Global Player" auf der Burg Hohenzollern. Hausherr Georg Friedrich Prinz von Preußen freute sich über den Besuch des prominenten Schauspielers. Foto: 
  • Fast restlos ausverkauft war auch die Disney-Kinonacht am Samstag mit den Filmen "Maleficent - Die dunkle Fee" und "Saving Mr. Banks". Das Wetter war etwas kühl, aber trocken. Die meisten blieben bis zum Schluss. 2/3
    Fast restlos ausverkauft war auch die Disney-Kinonacht am Samstag mit den Filmen "Maleficent - Die dunkle Fee" und "Saving Mr. Banks". Das Wetter war etwas kühl, aber trocken. Die meisten blieben bis zum Schluss.
  • Genießen gehört auch dazu beim Open-Air-Kinowochenende auf der Burg. 3/3
    Genießen gehört auch dazu beim Open-Air-Kinowochenende auf der Burg.
Nächste Inhalte

Hannes Stöhrs "Global Player - Wo wir sind isch vorne" wurde am Freitag zum Auftakt des Open-Air-Kino-Wochenendes gezeigt. Das Wetter hielt leider nicht ganz bis zum Schluss, dies tat dem Erfolg des vielseitigen Abends jedoch keinen Abbruch. Bereits am frühen Abend fanden sich die ersten Kinobesucher im Burghof ein und sprachen den deftigen Maultaschen in Zwiebelschmelze und Kartoffelsalat kräftig zu.

Die wehende Preußenfahne ließ es erahnen: auch Georg Friedrich Prinz von Preußen war angereist, um den Abend mit breitem Staraufgebot auf seiner Hohenzollernburg mitzuerleben.

Über mehrere Monate hinweg lief "Global Player" erfolgreich in den Kinos. Jetzt will man mit der Open-Air-Saison die 100 000-Zuschauer-Grenze knacken. Der Film lockte viele Fans in den Burghof. Einige davon hatten den "Global Player" bereits mehrere Male gesehen, andere lernten ihn jetzt erst kennen. Ein "echter" Global Player aus Albstadt war an diesem Abend ebenfalls mit von der Partie: "Opas Hemd wird Kult - Arbeiterwäsche macht Weltkarriere", so der Titel des Überraschungsfilmes, der als Vorfilm gezeigt wurde.

Während in Hannes Stöhrs Tragikomödie um das Familienunternehmen Bogenschütz & Söhne eher die negative Seite der globalisierten Textilindustrie gezeichnet wird, erzählt die Geschichte des Albstädter Textilunternehmers Rudolf Loder und des Berliner Modedesigners Peter Plotnicki eine Erfolgsgeschichte. Der Film von Claus Hanischdörfer zeigt, wie aus "Merz beim Schwanen" eine moderne, erfolgreiche Modemarke wurde, die vollständig auf der Schwäbischen Alb gefertigt wird. Claus Hanischdörfer und Rudolf Loder waren am Freitag selbst anwesend und durften bei Radiomoderator Matthias Raidt auf der kleinen Bühne Platz nehmen.

Ebenfalls anwesend waren die "Global Player"-Schauspieler Stefan Hallmayer und Walter Schultheiß. Der 90-jährige Hauptdarsteller lobte die "atemberaubende Kulisse" und gab gutgelaunt noch einige Sprüchle zum Besten: "Es geht in mein Köpfle net rein, wie kann man net von Hechingen sein. Manche Leute gebet koine Ruh, Bisingen ghört auch dazu." Den grummeligen (und doch liebenswerten) Familientyrannen Paul Bogenschütz in "Global Player" habe er gerne gespielt, sagte Schultheiß im Interview. Nur die bösen Rollen seien spannende Rollen, nette Liebhaber seien ihm "viel zu langweilig".

Trotz des starken Regens, der kurz nach Mitternacht einsetzte, hielten sich einige Hartgesottene auf ihren Stühlen und genossen den Kinoabend bis zum Schluss.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Spezialofen in Firma brennt

Mitarbeiter in einer Firma in der Rangendinger Fabrikstraße konnten gerade noch rechtzeitig einen großen Brand verhindern. weiter lesen