Bisinger Schützenverein plant Feier zum 90. Jubiläum

|
Der Bisinger Dennis Gfrörer wurde kürzlich zum Bezirksjugendleiter gewählt.  Foto: 

Der Schützenverein Bisingen hat kräftig in die Dachsanierung des Schützenhauses investiert. Das war auch dringend nötig, denn das Dach, vor gut drei Jahrzehnten das letzte Mal gemacht, war an einigen Stellen undicht, wenn es kräftig regnete, tropfte es rein. Zudem wurde das Dach ordentlich gedämmt, das spart Energie und Geld. Jetzt kann das 90. Vereinsjubiläum entsprechend gefeiert werden.

Bei der Hauptversammlung wurde Bilanz gezogen. Das übernahm Vereinsvorsitzender  Michael Frank. Wichtigstes Projekt waren natürlich die Arbeiten am Schützenhaus. Die Mitglieder haben darin gut 300 Stunden an Eigenleistung investiert. Frank dankte allen Mitgliedern und Handwerkern.

Erfreulich: Der Wirtschaftsbetrieb läuft sehr gut. Dies schlägt sich in einem soliden Kassenstand nieder. Damit dies so bleibt, appellierte Frank an alle,  sich in die Wirteliste einzutragen. Ein dickes Lob hinsichtlich des Wirtebetriebs gab es für Inge Gonser und Willi Buckenmaier.

Die sportlichen Leistungen fasste Schützenmeister Dennis Gfrörer zusammen. Ein große Veranstaltung war das Jedermannturnier, an dem sich wieder etliche Freizeitmannschaften beteiligten. Horst Wolfseher hatte alles bestens organisiert. Der Kameradschaftsförderung diente das Königsschießen.

Jugendleiter Achim Bartz zeigte sich stolz, dass der Bisinger Schützenverein einer der wenigen Vereine im ganzen Zollernalbkreis ist, der noch eine eigene Jugendmannschaft hat.

Schatzmeister Lothar Ott freute sich über den Übertrag aus der Wirtschaftskasse. Alwin Rager hatte mit die Kasse geprüft. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Das Ergebnis der Wahlen: Schützenmeister ist Dennis Gfrörer, 2. Vorsitzender Robert Ruiz, Schriftführer und Pressewart Jörg Wahl, Kassenprüfer sind Alwin Rager und Andreas Rager.

Seit zehn Jahren Mitglied im Schützenverein Bisingen ist Jonathan Ringwald.

15 Jahre: Jörg Weller.

20 Jahre: Michael Müller und Roman Woitelliet.

25 Jahre: Jakob Koch und Gabriele Mayer.

30 Jahre: Eugen Binder, Norbert Binder, Georg Gruber und Andreas Rager.

40 Jahre: Walter Mayer und Hans-Peter Rager.

Das 90-jährige Vereinsbestehen soll am 9. und 10. September gefeiert werden. Geplant sind ein Festakt, ein Preisschießen sowie ein Tag der offenen Tür mit vollem Programm, mit Musik und Tanz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Essen auf Herd brennt in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Brand im Borrenbach in Bisingen ausrücken. Auf einem Herd hatte sich ein Feuer entwickelt. weiter lesen