Ronja Eibl schafft es bei Mountainbike-WM auf Platz 7

|
Die Grosselfingerin hatte sich mehr erhofft, doch die nächsten Rennen warten schon.  Foto: 

Ronja Eibl, 18 Jahre jung und in Grosselfingen zuhause, durfte in den vergangenen Wochen eine ganz besondere Erfahrung machen. Sie nahm mit dem deutschen Kader an der Mountainbike-Weltmeisterschaft im australischen Cairns teil.

In Australien ist momentan Winter, trotzdem liegen die Temperaturen um die 30 Grad. Die Rennstrecke führte durch den tropischen Regenwald, der bis ans Meer reicht. Wallabys hüpfen auf dem Sportplatz und in den Hote­l­anlagen herum.

Gute eine Woche vor dem eigentlichen Turniers reisten die Teams an, um sich zu akklimatisieren, sich schon mal auf den  Strecken einzufahren. Die Strecke war über sehr lange Abschnitte schmal und für Überholvorgänge nicht geeignet, auch technisch war sie sehr anspruchsvoll. Abseits der Strecke war schier undurchdringlicher Regenwald, es machte Ronja Eibl Spaß, dort zu fahren.

Leider konnte die junge Grosselfingerin während des Rennverlaufs nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Bereits beim Start passierte es. Eine  französische Fahrerin fuhr ihr  schräg vors Rad. Dadurch kam Ronja Eibl erst als 20. aus dem Startblock. Am Ende der 1,6 Kilometer langen Startrunde war es ihr zwar gelungen, sich auf den neunten Platz vorzuarbeiten. Aber der Anschluss an die Führungsgruppe war verloren.

Im folgenden, langen Anstieg verhinderte die Streckenführung alle Überholvorgänge, obwohl die junge Grosselfingerin konditionell dazu in der Lage gewesen wäre. Am Ende erreichte sie noch den siebten Platz. Im Ergebnis hatte Eibl zwar mehr erwartet, doch insgesamt wertete sie die Teilnahme an der WM in Australien als vollen Erfolg. Auch durch die „wahnsinnigen Erfahrungen“, die sie mit ihrer Familie auch außerhalb des Radsports machen konnte.

In den kommenden Wochen finden die letzten Bundesliga- Rennen in Titisee-Neustadt und in Freudenstadt statt, bevor es für die 18-Jährige in die Trainingspause geht. Ronja Eibl freut sich sehr auf die Herausforderungen, die noch vor ihr liegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Junger Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall in Zillhausen

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Pfeffingen und Zillhausen ist am späten Sonntagabend ein 26-jähriger Mann ums Leben gekommen. weiter lesen