Mit Leib und Seele Feuerwehrmann

25 Jahre war Siegfried Schneider Kommandant der Wessinger Feuerwehr. Ab März hatte er das Kommando abgegeben. Jetzt wurde er mit der Ehrenmedaille der Gemeinde Bisingen ausgezeichnet.

|
Gratulationscour (v.l.): Gesamtkommandant Dieter Fecker und Bürgermeister Roman Waizenegger dankten Siegfried Schneider, natürlich mit Ehefrau Angelika an seiner Seite, ebenso wie der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Dieter Harry Mayer und Wessingens Ortsvorsteher Joachim Breimesser.  Foto: 

Die Gemeinde hatte zur Feier in die Wessinger Turn- und Festhalle eingeladen. Zahlreiche Gäste aus der Politik und natürlich viele Feuerwehrkameraden kamen. Immerhin hatte Siegfried Schneider die Wessinger Feuerwehrabteilung 25 Jahre lang erfolgreich geführt. Zudem war er viele Jahre lang stellvertretender Gesamtkommandant gewesen.

Bisingens Bürgermeister Roman Waizenegger begann den Dankesreigen: "Ein Vierteljahrhundert waren Sie mit Leib und Seele, in ehrenamtlicher Funktion, Kommandant der Abteilung Wessingen. Sie haben 25 Jahre große Verantwortung für die Sicherheit unserer Bevölkerung getragen und sind dieser in jeder Weise mehr als gerecht geworden. Sie haben das Gesicht der Abteilung Wessingen geprägt, wie kein Zweiter vor Ihnen. Wir, die Gemeinde Bisingen, insbesonders die Einwohner aus Wessingen, sind Ihnen daher zu großem Dank verpflichtet."

Mit dem Zitat von Altbundespräsident Theodor Heuss - "Die Sorge und Hilfe für andere Menschen ist das wertvollste Kapital im Haushalt der Menschen. Und solange es noch Leute gibt, die freiwillig bereit sind, für andere da zu sein, ist es um diese Welt nicht allzu schlimm bestellt" - begann Wessingens Ortsvorsteher Joachim Breimesser sein Lob. "Ein Mann geht von Bord, verlässt die Brücke der Feuerwehr Wessingen. Manches Riff musste während der 25 Jahre umschifft werden. Und oft war es nicht nur Feuer, sondern waren es Sturm und Wasser, denen getrotzt werden musste." Alleine Schneiders Anwesenheit bei Notfällen habe Zuversicht und Sicherheit gegeben, meinte Breimesser. Schneider habe sich um seine Kameraden gekümmert, und wie ein Kapitän den Einsatzort stets als einer der Letzten verlassen. Mit Weitsicht und Idealismus habe er Mannschaft und Nachwuchs zu einer funktionierenden Einheit zusammengeführt. Breimesser erinnerte aber auch an die vielen Veranstaltungen, bei der die Wehr zum Gemeindeleben beigetragen habe.

Gesamtkommandant Dieter Fecker weiß, was die Feuerwehr und die Bevölkerung an Schneider hatte: "Du hast dein Leben genutzt, hast dich für die Allgemeinheit und das Wohlergehen anderer eingesetzt. Du warst Kapitän und kein Treibholz, du warst Gestalter unserer Feuerwehr und kein Verwalter."

1980 war Siegfried Schneider in die Wehr eingetreten. 1988 wurde er zum Abteilungskommandanten gewählt, er trat damals die Nachfolge von Eugen Schneider an. Vier Jahre später wurde er stellvertretender Gesamtkommandant, 2008 dann zum Oberbrandmeister befördert.

Neben den vielen Einsätzen, erinnerte Fecker an den Anbau ans Wessinger Gerätehaus, die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges und 100. Jubiläum der Wessinger Wehr, das 2010 gefeiert wurde. Siegfried Schneider sei stets ein Vorbild gewesen, "ein Abteilungskommandant, wie man ihn sich nicht besser wünschen könnte".

Im März dieses Jahres hatte Schneider das Kommando bei der Feuerwehr Wessingen abgegeben. Sein Nachfolger wurde Daniel Ehrnsperger. Auch er dankte Schneider noch einmal für dessen großen Einsatz. Dieter Harry Mayer sprach im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes.

Dann kam der große Augenblick: Bürgermeister Roman Waizenegger verlieh Siegfried Schneider die Ehrenmedaille der Gemeinde Bisingen. Für Schneiders Ehefrau Angelika gab es einen dicken Blumenstrauß und ein persönliches Geschenk, sie hatte schließlich in all den Feuerwehrjahren oft auf ihren Mann verzichten müssen.

Der Musikverein Zimmern, der die Feier umrahmte, stimmte das Hohenzollernlied an. Ein Stehempfang schloss sich an. Die Wessinger Feuerwehr war erneut im Einsatz, dieses Mal bei der Bewirtung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen