Lebenshilfe Zollernalb stellt sich weiter Herausforderungen

|
Eberhard Wiget, Sabine Fleiner, Petra Spranger, Hans-Peter Schreijäg, Paul Kurz, Dr. Bernhard Keihl, Brigitte Höhn und Herbert Gühring wurden wieder gewählt. Neu im Gremium ist Jasmin Jetter.  Foto: 

Seit 50 Jahren ist die Lebenshilfe zum Wohle von Menschen mit Behinderung aktiv. Dieses Jubiläum wird in diesem Jahr gebührend gefeiert, ist jedoch nicht Anlass sich auszuruhen, sondern Ansporn weiter an den guten Ergebnissen zu arbeiten. Denn große Herausforderungen und viele neue Projekte stehen an. Das wurde in der Hauptversammlung deutlich.

Stiftungsvorstand Eberhard Wiget ging auf das seit Januar dieses Jahres geltende Bundesteilhabegesetz und die damit verbundene Eingliederungshilfe ein. Für den Landkreis sei dies finanziell eine „harte Nuss“, für eine menschliche Gesellschaft jedoch unabdingbar. Wiget freute sich, dass die Isba ein neues Werkstattgebäude erhalten habe, und dass die „genießBar“ im Roland-Haaß-Haus in Balingen zusammen mit Wohnmöglichkeiten für Behinderte eröffnen konnte.

In seiner Rückschau auf Entwicklungen, Bauvorhaben und Investitionen wies der Vorstandsvorsitzende Holger Klein darauf hin, dass die Struktur einer starken Stiftung mit Tochtergesellschaften helfe, bei Bedarf wirtschaftliche Engpässe auszugleichen. Klein informierte über die Entwicklung der vier Tochterfirmen, die Bauvorhaben sowie über die fertiggestellten Gebäude im Zollernalbkreis. Erfolge verzeichnete er im Seniorenbereich, bei Qualifizierungsmaßnahmen sowie im Bereich Assistenzleistungen in Kindergarten, Schule und Beruf. Er wünsche sich mehr Anregungen von den Familien zum Thema Offene-Hilfe-Angebote, sagte Klein, der noch darauf hinwies, dass die AIZ vor zehn Jahren gegründet wurde, also ebenfalls ein kleines Jubiläum feiere. In der AIZ finden Menschen mit Behinderung sozialversicherungspflichtige Arbeit. Gleichzeitig wird versucht, junge, arbeitslose Menschen mit ganz unterschiedlichen Vermittlungshemmnissen entsprechend zu qualifizieren. Geplant sind weitere Tagesstätten- und Arbeitsangebote in Ebingen und Hechingen. Klein schloss seine Ausführungen mit dem Hinweis, dass bald mit dem Bau eines Niedrigenergie-Mehrgenerationenhauses in Haigerloch und des gemeindepsychiatrischen Zentrums in der Hechinger Martinstraße begonnen werde.

Wiget sprach noch einmal die kritische Wohnungssituation im Zollernalbkreis an. Sorge bereite ihm ebenfalls die demographische Entwicklung, durch die der Mangel an Fachkräften weiter zunehmen werde.

Reibungslos brachte Geschäftsführerin Monika Betz die Wahlen des Vorstandes über die Bühne. Von 95 stimmberechtigten Mitgliedern einstimmig wiedergewählt wurden: Eberhard Wiget, Sabine Fleiner, Petra Spranger, Hans-Peter Schreijäg, Paul Kurz, Dr. Bernhard Keihl, Brigitte Höhn und Herbert Gühring (übergangsweise). Neu im Gremium ist Jasmin Jetter.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder bildeten den Schlusspunkt der Versammlung: Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Lebenshilfe wurden 26 Mitglieder geehrt, 70 Mitglieder sind zwischen 40 und 49 Jahren dabei. Auf stolze 50 Jahre Mitgliedschaft blicken Renate Bienia, Renate Dobbelgarten, Barbara Fischer, Karl Hoch und Maria Söll sowie die Gemeinde Bitz zurück.

Musik zur Auflockerung

Aufgelockert und bereichert wurde die Veranstaltung durch den musikalischen Beitrag des Wohnheims Karlstraße unter der Leitung von Hans Marquart und durch das Tanzprojekt Lautlingen unter der Leitung von Evelyn Weiher.

Jahre Mitglied in der Lebenshilfe Zollernalb sind Renate Bienia, Renate Dobbelgarten, Barbara Fischer, Karl Hoch und Maria Söll sowie eine Kommune: die Gemeinde Bitz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Essen auf Herd brennt in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Brand im Borrenbach in Bisingen ausrücken. Auf einem Herd hatte sich ein Feuer entwickelt. weiter lesen