Karin Wagner und Andreas Legnaro mit Erfolg beim Zugspitz-Marathon

|
Karin Wagner und Andreas Legnaro von den Hohenzollern-Trailrunnern waren beim Zugspitz-Marathon unter den Finishern.  Foto: 

Aller guten Dinge sind drei – nachdem der Zieleinlauf in den vergangenen beiden Jahren aufgrund des schlechten Wetters am Vortag vom Gipfel der Zugspitze auf die Sonnalpin verlegt wurde, war in diesem Jahr beim Zugspitz-Marathon der Zieleinlauf auf dem Gipfel von Deutschlands höchstem Berg. Karin Wagner vom Team der Hohenzollern-Trailrunner gehörte zu den 138 Gipfel-Finishern. In zehn Stunden und elf Minuten hat sie als zehnte in ihrer Altersklasse eine glänzende Leistung vollbracht.

Aller guten Dinge sind drei – dieses Motto gilt auch für Andreas Legnaro, der im dritten Anlauf den Zugspitz-Marathon ebenfalls beenden konnte. Nach zehn Stunden und sieben Minuten erreichte er das vorverlegte Ziel auf der Sonnalpin, nachdem er 2015 verletzungsbedingt abbrechen musste, und 2016 der Rennabbruch wegen Gewitters diesen Erfolg verwehrte.

Anspruchsvolle Strecke

Der Zugspitz-Marathon, der über mehr als die volle Marathondistanz (43,5 Kilometer) und 3965 Höhenmeter im Aufstieg geht, zählt unbestritten zu den anspruchsvollsten Trailrunning-Strecken der Alpen. Vom Start in Ehrwald führt die Strecke zunächst über wunderschöne und einsame Trails über den Grünen Ups und durch die Lechtaler Alpen, bevor mit der exakt 2000 Meter hohen Biberwierer Scharte im Mieminger Gebirge die erste alpine Herausforderung wartet. Ist die Biberwierer Scharte erklommen, hat man einen wunderbaren Blick auf das Zugspitzmassiv und das zu diesem Zeitpunkt noch rund 20 Kilometer entfernte Ziel. Weiter geht es vorbei am wunderschön gelegenen Seebensee hoch über der Ehrwalder Alm, bevor schließlich das Wettersteingebirge erreicht wird, und der erbarmungslose Aufstieg auf die 2962 Meter hohe Zugspitze beginnt. Über das Gatterl wird die Grenze zwischen Tirol und Bayern überschritten, und das weitläufige Karstgelände auf dem Zugspitzplatt erklommen.

Für die Läufer, die die Sonnalpin nach mehr als neun Stunden und 30 Minuten erreicht haben, wurde das Ziel aus Sicherheitsgründen (Wetter) an diese Stelle vorverlegt.

Der finale Aufstieg zum Gipfel der Zugspitze wurde bei wechselhaftem Wetter nur den 138 Schnellsten zugesprochen, da er den Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch einmal die letzten Reserven abverlangt.

Insgesamt konnten bei einem der härtesten Marathons überhaupt nur 187 Läuferinnen und Läufer von 241 Startern die Finish­ermedallie und das Finishershirt entgegennehmen, bevor es mit einem atemberaubenden Ausblick aus der Zugspitzbahn wieder Richtung Ehrwald bergab ging.

Vormerken Wer das Erlebnis Trailrunning in heimischen Gefielden bei einem geführten Lauf für sich erleben und testen möchte, hat am Sonntag, 1. Oktober, Gelegenheit dazu. Zum siebten Mal bieten die Läufer vom Team Hohenzollern-Trailrunning den „Run to the Hills“ in Bisingen an. Zu diesem Laufevent sind alle Laufsportbegeisterten oder diejenigen, die es werden wollen, eingeladen.

Darum geht’s In gewohnter Weise werden wieder zwei Streckenvarianten mit 10 bis 15 Kilometern und 20 bis 25 Kilometern angeboten. Bei beiden Varianten werden die Guides vom Team Hohenzollern-Trailrunning und vom Hausberg-Team in verschiedenen Tempobereichen (gemütlich und zügig) die Gruppen begleiten. Daher wird jeder, egal ob (Trail-)Anfänger oder ambitionierter Trailer, die passende Gruppe und Strecke für sich finden. „Run to the Hills“ ist kein Wettkampf, es sind geführte Trailläufe, bei denen der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund stehen!

Wann Gestartet wird bei der Kirchspielsporthalle in Bisingen um 11 Uhr, und da dieses Mal neben dem HGV Bisingen auch der Trailrunningausrüster Dynafit als Unterstützer gewonnen werden konnte, besteht die Möglichkeit, Trailschuhe von Dynafit kostenlos auszuleihen und diese auf den Trails zu testen.

Preis Die Läufe sind kostenlos. Jedoch werden wieder Spenden zu Gunsten des Vereins Mukoviszidose gesammelt, der seit mehreren Jahren vom Team Hohenzollern-Trailrunning unterstützt wird.

Internet Weitere Informationen zu Hohenzollern Trailrunning, den Teilnahmen bei Wettbewerben und dem Run to the Hills gibt es auf der Website www.hohenzollern-trailrunning.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen