GESCHENKE FÜR JUNG UND ALT

|
Vorherige Inhalte
  • Das Kinder- und Jugendbüro hatte zur gemeinsamen Feier eingeladen. 1/3
    Das Kinder- und Jugendbüro hatte zur gemeinsamen Feier eingeladen.
  • Und auch die Grosselfinger Senioren freuten sich über den Nikolausbesuch. 2/3
    Und auch die Grosselfinger Senioren freuten sich über den Nikolausbesuch.
  • Möller und Poußet im Nikolausdress. 3/3
    Möller und Poußet im Nikolausdress.
Nächste Inhalte

Kinder freuen sich

Bisingen - Rund 80 Kinder der "Kernzeitraben", der Sozialen Gruppenarbeit und der Gruppe "Esperanza" warteten gemeinsam auf den Nikolaus. Es versteht sich von selbst, dass die Kinder sich gut vorbereitet hatten: Sie hatten Gedichte gelernt und Lieder einstudiert, die vom Nikolaus - André Poußet, Fachbereichsleiter der Jugendhilfeeinrichtung Haus Nazareth, selbst war in das Kostüm geschlüpft - mit Wohlwollen vernahm.

Poußet verteilte viel Lob und ganz wenig Tadel - und reichlich Geschenke.

. . . und feiern gemeinsam

Grosselfingen - Und auch das Kinder- und Jugendbüro Grosselfingen hatte selbstverständlich zur Nikolausfeier eingeladen. Hier trafen sich gut zwei Dutzend Kinder, die die Verlässliche Grundschule nutzen. Angelockt vom Lied "Morgen kommt der Weihnachtsmann" betraten der Nikolaus (auch hier André Poußet vom Haus Nazareth) und Knecht Rupprecht (Grosselfingens Bürgermeister Franz Josef Möller) den Raum.

Der Nikolaus trug aus seinem Goldenen Buch vor, Knecht Ruprecht verteilte viele Geschenke.

Senioren machens ebenso

Grosselfingen - Doch der Nikolaus erfreute genauso die Senioren, so schaute er im Grosselfinger Senioren- und Pflegeheim vorbei.

Die Stubenmusik "Saitenklang" aus Ofterdingen sorgte für weihnachtliche Klänge. Mitarbeiterinnen des Heims und Gäste trugen Gedichte und Geschichten vor. Um das leibliche Wohl kümmerten sich in bewährter Teamarbeit das Hauspersonal und der Helferkreis. Geschäftsführer Elmar Langenstein und Bürgermeister Franz Josef Möller, gleichzeitig Heimbeiratsvorsitzender, wünschten friedvolle Feiertage.

Nikolaus (Konrad Wiget) und Knecht Rupprecht (Bürgermeister Franz Josef Möller) hatten einen Sack voller Geschenke für die Heimbewohner und die "guten Geister" des Hauses mitgebracht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen