Gemeinsame Suche nach Lösungen

Während die Bisinger Realschule stabil zweizügig ist, brechen an der Werkrealschule die Anmeldezahlen weg. Schule, Schulamt, Eltern und Schulträger werden gemeinsam eine Lösung finden müssen.

|
Seitdem es Eltern frei steht, welchen Schultyp sie für ihr Kind wählen, haben die Werkrealschulen im Land einen schweren Stand. Archivfoto

Schon im Frühjahr dieses Jahres ließen die Anmeldungen an der Bisinger Werkrealschule Düsteres erahnen: Gerade einmal neun Schüler waren eingetragen. Daran hat sich auch in den vergangenen Wochen nichts mehr geändert. Das ist natürlich viel zu wenig, der Klassenteiler liegt in der Regel bei 16.

Allerdings hatte Schulamtsdirektor Gernot Schultheiß besorgte Eltern beruhigen können: Zwei Jahre gibt das Land Baden-Württemberg Schulen, die die Mindestzahl unterschreiten, Zeit, die fünfte Jahrgangsstufe weiterzuführen. Doch fest steht auch: Unumgänglich ist eine klare Aussage, wohin es mit dem Schulstandort Bisingen gehen soll.

In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde als Schulträger viele Millionen Euro in die grundlegende Sanierung des Schulzentrums und den Umbau zur Ganztagstauglichkeit investiert. Das Schulzentrum umfasst die Grund- und Werkrealschule, die Realschule und die Astrid-Lindgren-Förderschule. Doch während die Werkrealschule floppt, meldet die Realschule wie bislang zwei Klassen für die nächste fünfte Jahrgangsstufe, ist also stabil zweizügig.

Seitdem es die verpflichtende Grundschulempfehlung nicht mehr gibt, ziehen es viele Eltern vor, ihre Kinder zumindest auf die Realschule zu schicken - obs dem Kind jetzt gut tut oder nicht. An dieser Entwicklung wird sich auch so schnell nichts ändern. Hinzu kommt, dass die Schülerzahlen an sich abnehmen.

Schule, Schulamt, Eltern und Schulträger werden gemeinsam eine Lösung finden müssen. Die Außenstelle der Bisinger Werkrealschule in Grosselfingen wurde ja bereits - zum großen Bedauern Bisingens und Grosselfingens - wegen Schülermangels geschlossen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die HZ lädt zu einem Treffen mit den Stars der Volksmusik

Die „Klingende Bergweihnacht“ bezaubert am 29. Dezember in der Hechinger Stadthalle. Die HZ verlost Karten – auch für ein persönliches Kennenlernen mit den Stars. weiter lesen