GANZ Bisingen GIBT SICH NÄRRISCH

|
Vorherige Inhalte
  • Da waren alle gefordert: die Bisinger Hexen (o.l.), die Lenau Hexen (obr.), die Gempleswatter (u.l.) und die Maurochen (auch Uwe Werni packte tatkräftig an). 1/4
    Da waren alle gefordert: die Bisinger Hexen (o.l.), die Lenau Hexen (obr.), die Gempleswatter (u.l.) und die Maurochen (auch Uwe Werni packte tatkräftig an).
  • 2/4
  • 3/4
  • 4/4
Nächste Inhalte

Der Sturm war schuld

Bisingen - In ganz Bisingen ging es reichlich närrisch zu. Die Zünfte stellten ihre bunt geschmückten Narrenbäume. Eigentlich hätte dies ja schon vor einer Woche geschehen sollen, doch da hatte es einfach zu sehr gestürmt.

Hexen feiern 60. Jubiläum

Bisingen - Die Bisinger Hexen sind mitten in den letzten Vorbereitungen für ihr großes Jubiläumswochenende vom 23. bis 25. Januar. Dann wird nicht nur das 60. Hexenjubiläum gefeiert, sondern auch das Ringtreffen ausgerichtet. Jetzt aber stellten die Hexen mit reichlich Muskelkraft erst einmal den gut zwölf Meter hohen, reichlich verzierten Hexenbesen auf dem Rathausvorplatz.

Gempleswatter taufen

Wessingen - In Wessingen stellten die Gempleswatter den Narrenbaum. Zunftanführer Michael Braunschweig erklärte die Utensilien der Gempleswatterzunft. Die Schnorchelhuaschter aus Hechingen übernahmen die närrische Unterhaltung. Bettina Fähnrich musste als einzigen Täufling durch die Bottiche waten. Als Taufpate fungierten Ortsvorsteher Joachim Breimesser (Gemeinde), Daniel Ehrnsperger (Feuerwehr) und Siegfried Drews (Heimatverein). Für die gutgelaunte Besucherschar war es ein amüsantes Schauspiel. In den Vereinsräumlichkeiten des Heimatvereins Wessingen wurde anschließend noch kräftig gefeiert.

Maurochen packen an

Thanheim - In Thanheim oblag es den Maurochen mit ihrem Zunftanführer Uwe Werni, den Narrenbaum beim Bürgerplatz beim alten Schulhaus zu stellen. Am 31. Januar laden die Maurochen übrigens zum großen Nachtumzug.

Lenau Hexen schwer aktiv

Steinhofen - Und auch die Lenau Hexen aus Steinhofen stellten ihren Narrenbaum. Die Mitglieder der noch jungen Hexenzunft trafen sich dazu schon am frühen Vormittag. Vereinschefin Monica Bracciale Leggio passte auf, dass auch alles reibungslos ablief.

Nach dem die Hauptstraße sicherheitshalber abgesperrt worden war, legten die zahlreichen Helfer los. So wurde der Narrenbaum zügig aufgestellt. Die Lenau Hexen befinden sich bereits mitten in der närrischen Saison. Bis zum Ende der Fasnet, dem Kirchspielfasnetsumzug in Bisingen am Fasnetsdienstag, stehen für sie noch viele tolle Termine auf dem Plan.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auto brennt auf B27 bei Engstlatt

Am Montagmorgen hat ein Fahrzeug auf der B27 Feuer gefangen. Verletzt wurde niemand. weiter lesen