Den Schützen fehlt der Nachwuchs

Der Schützenverein Grosselfingen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Verdiente Mitglieder wurden im Rahmen der Hauptversammlung geehrt. Reinhard Dieringer wurde als Vorsitzender bestätigt.

|

In seinem Jahresbericht zeigte sich Reinhard Dieringer mit der Vereinsarbeit sehr zufrieden. Sorge bereitet nach wie vor die Jugend, der Verein sollte dringend mehr Zulauf haben. Die verschiedenen Werbemaßnahmen in vergangenen Jahr hätten nicht viel gebracht. Überhaupt sollten sich wieder mehr Mitglieder am Übungsbetrieb beteiligen.

Derzeit hat der Verein 117 Mitglieder, davon sind 42 Ehrenmitglieder, das Durchschnittsalter liegt bei 53 Jahren. Es gibt 15 Aktive, in den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber sind jeweils zwei Mannschaften gemeldet.

Schriftführer Hans Beck hatte alle Turniere und Feiern in Wort und Bild festgehalten. Kassiererin Petra Dehner berichtete, dass die Mehreinnahmen und die Rücklagen zufriedenstellend seien. Eugen Beck und Johann Dieringer hatten die Kasse geprüft.

Schützenmeister Sebastian Dieringer freute sich über die guten sportlichen Ergebnisse, die erzielt worden waren. Bei den Luftgewehr-Kreismeisterschaften holte Sebastian Dieringer den Titel in der Seniorenklasse. Die Senioren zeigten sich auch beim Kleinkaliber (100) treffsicher: Auf Platz eins kam Sebastian Dieringer, auf drei Reinhard Dieringer. Bei den Bezirksmeisterschaften Luftgewehr und Kleinkaliber-Gewehr wurde Sebastian Dieringer jeweils Zweiter. Bei den Landesmeisterschaften im Luftgewehr und Kleinkaliber (drei mal 20 Schuss) wurde Sebastian Dieringer als bester Grosselfingen jeweils Vierter. Sieger des Königsschießens war Sebastian Ruf, des Fürstenpokalschießens Robert Löffler, des Ehrenpokalschießens Karl Kittelberger.

Bürgermeister Franz Josef Möller dankte für das Engagement in der Vereinsgemeinschaft.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Für die nächsten zwei Jahre gewählt wurden: Reinhard Dieringer als Vorsitzender, Petra Dehner als Kassierin, Armin Fässler als Jugendleiter, Rita Flieg als Damenreferentin, Simone Sulzer als 2. Schützenmeister, Kramer Dieter, Achim Dieringer als Beisitzer). Noch für ein Jahr gewählt sind: Sebastian Ruff (2. Vorsitzender), Hans Beck (Schriftführer), Sebastian Dieringer (1. Schützenmeister), Adolf Seifert, Christian Ruff (Beisitzer), Johann Dieringer, Eugen Beck (Kassenprüfer), Armin Fässler (Vereinsdiener).

Seit 40 Jahren ist Gerhard Volm Mitglied bei den Grosselfinger Schützen, seit 50 Jahren sind dies Eugen Beck, Andreas Flieg, Christian Haug.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das „Leuchtturmprojekt“ Ärztehaus ist jetzt offiziell auf dem Weg

Bei der Grundsteinlegung mit über 200 Gästen herrschte Freude und Befriedigung darüber, dass das Projekt nun auf den Weg gebracht ist. Eine Zeitkapsel soll das große Ereignis festhalten. weiter lesen