Beim Großbrand bei Bogenschütz stundenlang im Einsatz

|
Grosselfingens Bürgermeister Franz Josef Möller (2.v.l.) dankte der Wehr für die Einsatzbereitschaft.  Foto: 

Viel Positives hatte Grosselfingens Feuerwehrkommandant Rainer Knoll bei der Hauptversammlung zu berichten. Unter den Gästen waren der Verbandsvorsitzender Wolfgang Jetter, der Kommandant der Feuerwehrabteilung Bisingen, Marc Mayer, Vertreter der Feuerwehr Hechingen, des DRK-Ortsvereins Bisingen und des Polizeipostens Bisingen.

Die Wehr verzeichnete drei Zugänge (Markus Flieg, Tobias Heim und Simon Wiest) und einen Übertritt aus der Jugendfeuerwehr (Marcel Knoll). Somit ergab sich zum 31. Dezember 2016 ein Personalstand von 31 Mitgliedern der Einsatzabteilung. Die Altersabteilung hat zehn Mitglieder, die Jugendfeuerwehr 14. Rainer Knoll dankte besonders Melanie Knoll, Marcel Egenter und allen Betreuern für die wichtige Jugendarbeit.

Im vergangenen Jahr galt es elf Einsätze zu bewältigen: sechs Mal musste bei Bränden ausgerückt werden, es gab einen Brandmeldealarm, zwei Mal wurden Öl­spuren beseitigt, auch bei Insekten wurde die Feuerwehr gerufen. Und die Grosselfinger Wehr half, nach dem Großbrand (bei dem sie löschte) beim Recyclingunternehmen Bogenschütz aufzuräumen. Insgesamt wurden 564 Einsatzstunden geleistet.

Zwei Brandeinsätze haben die Wehr besonders gefordert. Einmal der Flächenbrand am 3. April 2016 im Schilf Schlossgarten, dann natürlich der erwähnte Gewerbebrand bei Bogenschütz am 17. Juli. „Dieser Einsatz“, so Knoll, „wird noch lange im Gedächtnis bleiben.“ Wehren aus der Nachbarschaft waren mit im Einsatz. Knoll lobte die sehr gute und professionelle Zusammenarbeit und seinen Stellvertreter Tobias Mößmer, der diesen Einsatz leitete.

2016 gab es 24 Übungen, mehrere Sonderdienste und Festbesuche. An den Lehrgängen zum richtigen Umgang mit einem Frühdefibrillator nahmen 15 Teilnehmer teil, am Fahrsicherheitstraining sieben. Den Führerschein Klasse C machten Marcel Egenter und Benjamin Koch, den Motorsägenlehrgang absolvierten Marcel Egenter und Simon Wiest, zum Sprechfunker wurde Markus Flieg ausgebildet, zum Maschinisten Marcel Egenter, zum Gerätewart Benjamin Koch. Jugendfeuerwehrwartin ist jetzt Melanie Knoll.

Das neue Feuerwehrfahrzeug des Typs „HLF 20“ sei alle Mühe wert gewesen, so Knoll. Seit November übt die Grosselfinger Feuerwehr Wehr mit dem neuen Fahrzeug, seit Ende Januar ist es im Einsatzdienst.

Rainer Knoll bedankte sich bei Bürgermeister Franz Josef Möller, den Gemeinderäten, den Mitarbeitern der Verwaltung und des Bauhofes für die sehr gute Zusammenarbeit.

Schriftführer Daniel Endress ließ das Jahr detailliert Revue passieren. Siegfried Stauß meldete einen positiven Kassenstand. Eugen Beck und Adolf Seifert hatten die Kasse geprüft.

Jugendfeuerwehrwart Melanie Knoll berichtete, dass die Kinder mit viel Spaß bei der Sache sind. Hans Dehner leitet die Altersabteilung, diese traf sich mehrmals, ihre Hilfe wird geschätzt.

HLF 20 tut gute Dienste

Bürgermeister Möller dankte der Wehr für deren Einsatz und lobte den sehr guten Ausbildungsstand. Gleiches tat der Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Wolf­gang Jetter.

Tobias Mößmer wurde zum Brandmeister befördert.

Für zehn Jahre Feuerwehrdienst wurden Max Dehner, Heiko Fischer und Benjamin Koch geehrt. Mit der Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehr Baden Württemberg ausgezeichnet wurden Melanie Knoll, Frank Flieg und Simon Beck.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Adolf Seifert war 15 Jahre lang Kassenprüfer. Er trat bei den anstehenden Wahlen, ebenso wie Daniel Endress, nicht mehr an. Für beide gab es jeweils ein Geschenk.

Kassier Siegfried Stauß wurde für die kommenden fünf Jahre bestätigt. Die Kasse prüfen Eugen Beck und Heiko Fischer. Neue Schriftführerin ist Monja Stauß. Der Grosselfinger Feuerwehrkommandant Rainer Knoll wurde in geheimer Wahl einstimmig bestätigt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Essen auf Herd brennt in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Brand im Borrenbach in Bisingen ausrücken. Auf einem Herd hatte sich ein Feuer entwickelt. weiter lesen