Arbeitskreis Umsonst und Draußen macht neuen Mitgliedern attraktive Angebote

|
Das neue AKUuD-Führungsteam: Michael Schröter, Monika Fecker, Manuel Schmoll, Nina Breimesser, Ronja Flegr, Criss Arndt, Daniel Heil, Konrad Flegr, David Naumann (v. l.).  Foto: 

Nach einem erfolgreichen Arbeitsjahr in dem neben dem „Umsonst und Draußen“ in Geislingen auch das Festival „Rock unterm Zoller“ in Wessingen ausgerichtet wurde, hielt der „Arbeitskreis Umsonst und Draußen“ seine Hauptversammlung im Clubheim des „Freizeitclub von Behinderten und Nichtbehinderten, Bisingen e.V.“ ab.

In seinem Tätigkeitsbericht ging der Vorsitzende Christoph Arndt unter anderem darauf ein, dass sich der vor vier Jahren in Geislingen gegründete Verein stetig weiterentwickelt und in dieser Zeit wachsende Mitgliederzahlen vorweisen konnte. Aufgrund des meist noch jüngeren Alters und beruflicher oder familiärer Veränderungen mussten jedoch einige Mitglieder inzwischen ihr Engagement reduzieren oder ganz einstellen.

Wir machen Kultur

Neue Mithelfer sind daher nicht nur willkommen, sondern dringend nötig, um das vorgenommene Pensum bewältigen zu können. Für sie hält der Verein einige attraktive Angebote wie Fahrten und verbilligte Tickets zu auswärtigen Konzerten parat. Gestartet war „AKUuD“ als neuer Veranstalter des schon seit 1987 etablierten und 2005 neu belebten Rockfestivals „Umsonst und Draußen“. Danach wurde die Palette an Vereinsaktivitäten immer mehr erweitert. So kam in 2014 das Festival „Rock unterm Zoller“ hinzu. Nebenbei engagieren sich die Vereinsmitglieder auch im sozialen und kulturellen Bereich. So werden sie in diesem Jahr bereits zum dritten Mal am Geislinger Kunstfest teilnehmen. Gegenseitige Zusammenarbeit mit dem „Freizeitclub von Behinderten und Nichtbehinderten, Bisingen e.V.“ ist schon fast Routine. Gerne ermöglicht AKUuD immer auch die Teilhabe von jungen Geflüchteten an seinen Veranstaltungen. Und noch in diesem Frühjahr wird ein weiteres Projekt verwirklicht: Bisinger Jugendliche verschönern unter Anleitung des professionellen Graffiti-Künstlers Christopher Hailfinger das Trafohäuschen beim Thanheimer Kindergarten Zwergenland.

Möglich wurde dieses breite soziokulturelle Engagement dank der Förderung aus dem Programm „Jugend-Kultur-Werkstatt: Wir machen Kultur, wie sie uns gefällt!“ der Baden-Württemberg Stiftung.

Arndt dankte allen Aktiven für die ehrenamtliche Mitarbeit im vergangenen Jahr und freute sich auf die Zusammenarbeit mit dem neugewählten Vorstand. Zu seinem Stellvertreter wählte die Versammlung Manuel Schmoll. Als neuer Kassier fungiert Konrad Flegr. Den Posten des Schriftführers wird Ronja Flegr übernehmen. Beisitzer sind Michael Schröter, Nina Breimesser und David Naumann. Die Kassenprüfung liegt in den Händen von Monika Fecker und Daniel Heil.

Die nächste große Veranstaltung von AKUuD lockt übrigens schon Ende nächster Woche: am 24. März spielen „Souldrinker“ und „Black Abyss“ und am 25. März „Blackslash“ und „Nasty Punch“ jeweils ab 20 Uhr in der Turn- und Festhalle Wessingen beim „Rock unterm Zoller 2017“.

Einlass an beiden Konzertabenden ist jeweils ab 19 Uhr. Der Eintritt pro Abend kostet 8 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen