Wie vom anderen Stern

Drei Punkte brachten die Tischtennis-Damen der TTG Süßen von ihrer Reise nach Schwabhausen und Wolframs-Eschenbach in Bayern mit und nehmen nun den dritten Tabellenplatz der Regionalliga Süd ein.

|

Zum ersten Spiel der Rückrunde und des Jahres fuhr das Filstalquartett zum TSV Schwabhausen (Landkreis Dachau). In den Eröffnungsdoppeln konnten Martina Keller/ Nadine Delle punkten, während sich Celine Gruber/Lisa Leopold am Nebentisch gegen das Einserdoppel der Gastgeberinnen geschlagen geben mussten. In den Einzeln überzeugte Celine Gruber, die an diesem Wochenende wie von einem andern Stern spielte gegen Schwabhausens Nummer eins Kokai mit einem 3:2-Sieg. Martina Keller war ebenfalls erfolgreich und überzeugte durch gute Spielübersicht gegen Feierabend. Im hinteren Paarkreuz punkteten sowohl Lisa Leopold als auch Nadine Delle.

Im zweiten Durchgang konnte sowohl im vorderen als auch im hinteren Paarkreuz ein Punkt geholt werden. Somit war ein Zwischenstand von 7:3 erreicht. Martina Keller durfte den Schlusspunkt gegen Ernst holen, wobei sie mit ihrem Spiel die Nerven ihrer Mitspielerinnen noch etwas strapazierte, ehe sie im fünften Satz mit 11:4 dominierte. Damit war das deutlich aussehende Ergebnis von 8:3 erreicht und das Filstalquartett konnte zwei weitere Punkte auf seinem Konto gutschreiben.

Im zweiten Spiel der TTG Süßen beim Tabellenzweiten Wolframs-Eschenbach (Landkreis Ansbach) konnte wieder ein Doppel gewonnen werden. Keller/Leopold behielten in drei Sätzen die Oberhand. Am Nebentisch mussten sich Gruber/Schuler geschlagen geben. In den Einzeln knackte Celine Gruber wieder die Nummer eins der Gegner, Miroslava Saglova. Es war ein Fünfsatzspiel auf sehr hohem Niveau mit langen Topspin-Duellen, wobei sich am Ende die Süßenerin durch gutes Aufschlagspiel durchsetzen konnte. Am Nebentisch gewann Keller durch ruhige und übersichtliche Spielweise gegen Kahn in drei Sätzen. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Annika Schuler gegen Gallbrecht.

Im zweiten Durchgang musste sich Keller im Spitzenspiel gegen Saglova nach fünf Sätzen geschlagen geben. Auch Gruber und Leopold mussten ihren Gegnerinnen gratulieren, doch Schuler gewann mit sicherem Spiel gegen Böhmländer. Somit war ein Zwischenstand von 5:5 erreicht. Die letzten zwei Punkte für das Filstalquartett holte das vordere Paarkreuz. Im letzten Spiel, Gruber gegen Böhmländer, ging es eng zur Sache, doch am Ende gewann Gruber und sicherte der TTG ein verdientes, nicht erwartetes 7:7-Unentschieden.

In der Landesliga musste die TTG Süßen III bei den 7:7-Unentschieden beim TV Reichenbach und in Beinstein die ersten Punkte der Saison abgeben, bleibt aber mit 18:2 Punkten unangefochten Tabellenführer.

In Reichenbach punkteten Cindy Schubert (3), Sabine Gugenhan (3) und Sylvia Zeller, in Beinstein gab es einen Doppel-Sieg durch Gruber/Zeller, im Einzel waren Schubert (3), Gugenhan (2) und Zeller (1) erfolgreich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen