Titelträger stehen im Monkey-Cross fest

Punktegleichstände und minimale Abstände prägen die Siegerlisten der deutschen Monkey-Cross-Meisterschaft. Unter den neuen Titelträgern ist nach sechs Renntagen der elfjährige Loris Lachmuth aus Göppingen.

|

Mit dem Finale beim MSC Feuchtwangen endete die 42. MonkeyCross-Saison. Nach sechs Veranstaltungen in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind insgesamt 80 Teilnehmer in der vom DMC und DMV organisierten Meisterschaft platziert.

Den Auftakt bildete das Rennen des RKV Kirchheim in Schemmerhofen, Saisonhöhepunkt war die Veranstaltung des HMV Hepsisau im September in Weilheim/Teck. Unter den dort angetretenen 68 Fahrern befand sich erstmals auch eine fünfköpfige Delegation aus Frankreich, der Pitbike-Nation Nummer eins in Europa, die mit Jeremy Peter auch gleich den Tagessieger in der Pitbike-Open-Klasse holte.

Den Zweikampf des Jahres lieferten sich jedoch der elfjährige Loris Lachmuth (Göppingen) und der achtjährige Mike Schlauderer (Weilheim) in der Klasse bis 50 ccm (Klasse 0). Mit je drei Tagessiegen und drei zweiten Plätzen lagen sie nach Punkten fast gleichauf. Aber eben nur fast, denn bei den Laufsiegen stand es am Ende 7:5 für Loris Lachmuth, was ihm seinen ersten DM-Titel einbrachte. Hinter Mike Schlauderer folgte Alexa Thum (Wernau) auf Platz drei.

In der Kl. 1 bis 100/125 ccm zeigte Nico Schlauderer (Weilheim) eine souveräne Saison. Er gewann elf der zwölf Wertungsläufe und holte nach 2013 seinen zweiten Titel. Knapp war die Entscheidung um Platz zwei. Trotz Aufholjagd beim DM-Finale reichte es Nick Baur (Dettingen) nur zu 169 Punkten und Rang drei. Zweiter wurde Luca Hocker (Weilheim) mit einem Punkt Vorsprung.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch in Kl. 2 (Pitbike bis 125 ccm). Der Vorjahreszweite Alexander Deter aus Holzmaden siegte beim Auftaktrennen, gab die Führung bis zum Saisonende nicht mehr ab und holte sich den ersten Titelgewinn. Beeindruckend war auch die Leistung von Thyren Przybyla (Schlierbach). Mit zwei Ausfällen in die Saison gestartet, fuhr er anschließend zwei Tagessiege ein. Mit einem weiteren Sieg im Finale kam er auf 172 Punkte, genauso viele wie Nico Liebrich (Schlierbach). Aufgrund der besseren Einzelergebnisse bedeutete dies am Ende für Przybyla Platz zwei und für Liebrich Position drei. Tim Deuschle (Notzingen, 170 Punkte) fiel auf Rang vier zurück.

Sven Götz (Kirchheim) vor Samuel Trotter (Freiburg) und Sascha Schwarz (Ochsenfurt) lautet das Endergebnis in Kl. 3 (Pitbike-Open). Für Götz ist es bereits der vierte Titel. Er gilt als vielseitigster Monkey-Crosser in der Szene, denn er holte seine Titel in vier verschiedenen Hubraumklassen. In der Kl. 4 (bis 200 ccm) verteidigte Moritz Hummel (Hepsisau) seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich. Er gewann als einziger Monkey-Crosser 2015 alle Wertungsläufe, es war sein dritter Titel. Hinter ihm platzierte sich mit Armin Hoffmann, Martin Ebert und Lars Hoffmann ein Trio des MSC Feuchtwangen auf den Rängen zwei bis vier.

Auch in der Gespannklasse verteidigten die Vorjahressieger Christoph Bachofer und Beifahrer Sören Schäfer (Jesingen) ihren Titel. Zweiter wurde das Vater-Sohn-Gespann Bernd und Robin Walzhauer (Kreßberg). Auf Platz drei fuhren Tim Waldschmidt und Kay Baamann (Kirchheim). Für Sören Schäfer war es der dritte Titel, für Christoph Bachofer bereits der achte.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo