Schwimmer Maximilian Oswald trainiert weniger – und wird schneller

Maximilian Oswald aus Amstetten hat bei der Deutschen Meisterschaft Silber über 50 Meter Freistil gewonnen und wurde über 100 Meter Vierter. Eine zerrissene Badehose irritierte ihn.

|
Die neue Badehose sitzt wieder: Maximilian Oswald (links) beim Startsprung im 100-Meter-Freistilfinale.  Foto: 

Seit Maximilian Oswald weniger trainiert, schwimmt er schneller. Der in Berlin lebende Amstetter hat wegen seines Mechatronik-Studiums  weniger Zeit zum Üben im Schwimmbecken, heraus kommen schnellere Zeiten. Der 23-Jährige vermutet, dass er jetzt „irgendwie lockerer“ schwimmt.

Weil der sportliche Erfolg nicht mehr alles bestimmt, sinkt auch der Druck. Diese Entspanntheit tut Oswald sichtlich gut. Bei den Deutschen Meisterschaften in seiner Wahlheimat Berlin lief es für ihn viel besser als erwartet. Über seine Paradestrecke 50 Meter Freistil holte er Silber, über 100 Meter wurde er Vierter. Mit einem solch guten Abschneiden hätte der Amstetter „nie gerechnet“. Über 100 Meter muss er sich sogar über verpasstes Edelmetall ärgern. „Da war eine Medaille drin“, sagt Oswald.

Eine kaputte Hose machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Im Vorlauf war er mit 49,23 Sekunden so schnell geschwommen wie noch nie in seiner Karriere. Diese Zeit hätte ihm im A-Finale zu Bronze gereicht. Er schwamm 49,54 Sekunden, weil  ein kleiner Unfall „Konzentration gekostet“ hat. Eine Viertelstunde vor dem Start zerriss er sich beim Anziehen die Badehose. Gemeinhin hat er stets eine Ersatzhose dabei, nur diesmal nicht. Er hastete schnell zum Schwimm-Shop, kaufte sich eine neue, zog sie an und stand pünktlich am Startblock. „Das alles in einer Viertelstunde zu schaffen, ist schon heftig“, erläutert Oswald seine sportliche Großleistung vor dem eigentlichen Wettkampf.

Der Student bereut seine Entscheidung aus dem Vorjahr nicht, trotz der Riesenenttäuschung über die verpasste Olympia-Qualifikation seine Karriere doch fortzusetzen. So ganz hat er die Hoffnung auf internationale Großereignisse noch nicht aufgegeben. Im Einzel wird es aber wohl nicht klappen. Um sich auf seiner Spezialstrecke 50 Meter Freistil für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren, müsste er schon deutschen Rekord schwimmen. Selbst der souveräne deutsche Meister Damian Wierling verpasste die A-Norm, darf aber als U 23-Schwimmer über eine Junioren-Norm doch in Budapest starten. Im Einzel sind „die Normen so extrem hart, die kann man nicht schaffen“, klagt Oswald.

Er setzt für die Erfüllung seines Traums auf einen Staffel-Platz. Als Vierter von Berlin hatte er sich „theoretisch für die Staffel qualifiziert“, nur bringt dem Amstetter das diesmal nichts. Der Deutsche Schwimmverband verzichtet auf die Entsendung einer 4x100-Meter-Freistilstaffel nach Ungarn. Das dürfte eine Ausnahme bleiben. Schon kommendes Jahr zur Europameisterschaft dürfte ein deutsches Quartett starten. Davor müsste Oswald bei den nationalen Titelkämpfen aber wieder unter die ersten Vier kommen.

International wird’s für den 23-Jährigen aber doch schon in diesem Jahr. Am 16. August beginnt in Taipeh die Universiade. Mit seiner 50-Meter-Zeit von Berlin hat Oswald die Norm um drei Hundertstel unterboten und misst sich in Taiwan mit den besten Studenten der Welt. Er packt ganz sicher eine zweite oder gar dritte Badehose ein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen