Wäschenbeurer Nachwuchs stellt zwei Sieger

195 Teilnehmer traten beim landesoffenen Tischtennis-Turnier des TSV Wäschenbeuren an.

|
TSV  Foto: 

Beim landesoffenen Tischtennis-Turnier des TSV Wäschen­beuren setzten sich zwei Jugendliche des Veranstalters an die Spitze. Bei den Jungen U18 gewann Tim Schniepp (Foto), bei den Jungen U15 wiederholte Robin Kralj seinen Vorjahressieg.

In der Bürenhalle kamen 195 Spieler aus Baden-Württemberg und Bayern zusammen, um in verschiedenen Turnierklassen ihre Sieger zu ermitteln. Insgesamt wurden rund 600 Euro Preisgeld ausgeschüttet.

In der Königsklasse bei den Herren siegte Roman Rosenberg vom Drittligisten TTC Wöschbach. In einem hochklassigen Finale sahen die Zuschauer tolle Ballwechsel. Rosenberg behielt gegen Abwehrstratege Josip Huzjak vom Regionalligisten SV Plüderhausen mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Huzjak verpasste damit die Titelverteidigung.

Bei den Damen setzte sich Saskia Hamel vom TSV Herrlingen die Krone auf. Auch hier kam es zu einem Duell mit einer Abwehrspielerin, Sylvie Katterfeld von der SG Bettringen. Hamel setzte sich äußerst knapp gegen die ehemalige Wäschenbeurerin mit 3:2 Sätzen durch.

Die Ergebnisse im Überblick:

Herren A: 1. Roman Rosenberg (TTC Wöschbach), 2. Josip Huzjak (SV Plüderhausen), 3. Sven Happek (DJK Sportbund Stuttgart) und Richard Lukacs (Salamander Kornwestheim).

Herren B: 1. Patrick Mayer (SV Sillenbuch), 2. Steven Kaltenbrunner (TTG Furtwangen), 3. Christof Renz (TSV Steinenbronn) und Tim Schniepp (TSV Wäschenbeuren).

Herren C: 1. Ruslan Raspopov (TV Reichenbach), 2. Andreas Strauss (TSV Scharnhausen), 3. Tobias Obele (SV Lauchheim) und Björn Strothmann (TV Ebhausen).

Herren D: 1. Silvio Popp (TSV Neu Ulm), 2. Simon Pfeiffer (SV Hoffeld), 3. Ralf Zeger (TV Reichenbach) und Julian Oed (TSV Herrlingen).

Damen A: 1. Saskia Hamel (TSV Herrlingen), 2. Sylvie Katterfeld (SG Bettringen), 3. Jana Hoffmann (SC Berg).

Damen B: 1. Julia Girke (TSV Oberboihingen), 2. Le Tran (VfL Sindelfingen), 3. Vesna Richter (VfL Sindelfingen) und Anke Stahl (Spvgg Aidlingen).

Jungen U11: 1. Enrico Eisele (SC Staig), 2. Maximilian Bill (SSV Schönmünzach), 3. Paul Kaiser (DJK Sportbund Stuttgart).

Jungen U12: 1. Peter Waddicor (DJK Sportbund Stuttgart), 2. Matteo Loss (FC Schechingen), 3. Florian Lukas (VfL Herrenberg).

Jungen U13: 1. Philipp Aßfalg (SC Staig), 2. Jonathan Häckel (FTV 1844 Freiburg), 3. Marco Reiner (FC Schechingen).

Jungen U14: 1. Robin Kralj (TSV Wäschenbeuren), 2. Leon Eberhart (TTC Stein), 3. Moritz Männle (DJK Sportbund Stuttgart).

Jungen U15: 1. Tim Kiesinger (SV Nabern), 2. Nick Kralj (TSV Wäschenbeuren), 3. Marc Lemke (SC Staig).

Mädchen U15: 1. Annika Müller (TSF Ludwigsfeld), 2. Alina Pfannenstiel (TTV Erdmannhausen), 3. Lotte Groß (TSV Untergröningen).

Mädchen U18: 1. Jana Hoffmann (SC Berg), 2. Melina Schruff (TSV Sielmingen), 3. Anja Reiner (TSV Untergröningen).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen