LPSV Donzdorf Alb/Fils holt die meisten Siege

Reiter aus dem ganzen Kreis Göppingen und selbst aus den Nachbarkreisen waren zum Gingener Reitertag angereist. Abräumer war der LPSV Donzdorf Alb/Fils, der die meisten Siege holte.

|
Vorherige Inhalte
  • Impressionen vom Reitertag. Sowohl beim Stilspringwettbewerb als auch beim Springwettbewerb der Klasse A mit Stechen setzten sich Reiterinnen des LPSV Donzdorf Alb/Fils durch.  1/2
    Impressionen vom Reitertag. Sowohl beim Stilspringwettbewerb als auch beim Springwettbewerb der Klasse A mit Stechen setzten sich Reiterinnen des LPSV Donzdorf Alb/Fils durch. Foto: 
  • Springertag in Gingen: Im hohen Satz übers Hindernis.  2/2
    Springertag in Gingen: Im hohen Satz übers Hindernis. Foto: 
Nächste Inhalte

Beim 28. Reitertag der Gingener Reitergruppe mussten die Richterinnen Iris Hellmann und Nicole Riedißer knapp 90 Mal ein Urteil fällen. Den Auftakt bildete der Dressurwettbewerb der Klasse E, den Emilia Bruder auf Don Davinci mit der Wertnote 7,5 vor Nele Scheel auf Adele (7,2) und Corinna Class auf Maigold 3s mit der (7,0/alle LPSV Donzdorf Alb/ Fils) für sich entschied.

Im Dressurwettbewerb der Klasse A siegte Isa Ferreira da Silva auf Damol (LPSV Donzdorf Alb/Fils) mit 6,8. Zweite wurde in dieser Prüfung Alexandra Kühner auf Jakob, ebenfalls vom LPSV Donzdorf Alb/Fils, mit 6,2. Den dritten Platz belegte Maria Vetter vom Reitclub Bissingen an der Teck auf Queensland mit der Wertnote 6,1.

In der ersten Abteilung der Reiterwettbewerbe überzeugte Alena Schwarzkopf (LPSV Donzdorf Alb/Fils) auf Josefina mit 7,5 – vor Jule Kukral (PSV Urspring) auf Little Miss B mit 7,2 und Eva Schmid (Reitergruppe Gingen) auf King of Dance mit 6,8.

Die zweite Abteilung gewann Chiara Honold (RV Nellingen) auf Fandango mit 7,0. Emma Kralisch auf Sunny mit 6,8 und Jordan Martinek auf King of Dance mit 6,4 und Simon Hirl auf Layout (alle LPSV Donzdorf Alb/ Fils) ebenfalls mit 6,4 folgten auf den Plätzen.

Die jüngsten Reiter zeigten im Führzügelklassen-Wettbewerb den Richterinnen, was sie bereits gelernt hatten. Iris Hellmann und Nicole Riedißer sparten dann auch bei der Bewertung des Sitzes und der Einwirkung auf die Pferde durch die jungen Reiter nicht an der Vergabe von guten Noten.

In der ersten Abteilung siegte Mara Augenstein auf Blümchen vor Pia Stani auf Sunny und Line Hirl auf Hiphop Lady (alle LPSV Donzdorf Alb/ Fils). Der Sieg in der zweiten Abteilung ging an Marie Schmid (Reitergruppe Gingen) auf Blümchen. Zweite wurde Kim Durner (Breitensportreiter Filstal) auf Valencio vom Hohenstein, gefolgt von Nina Bäuerle (RC Badhof Bad Boll) auf Nobody.

Janina Lena Bihr (RFV Weilheim/Teck) auf Donna sicherte sich in der dritten Abteilung den Sieg vor Emely Kupper (LPSV Donzdorf Alb/Fils) auf Blümchen. Den dritten Platz belegte hier Lilli Durner (Breitensport­reiter Filstal) auf Valencio vom Hohenstein.

Danach folgte ein Caprilli-Test- Wettbewerb. Dies ist eine Mischung aus einem Dressur- und einem Springwettbewerb, bei dem sich Lektionen aus beiden Sparten abwechseln. Hier siegte mit der Wertnote 7,5 Hannes Balbach vom gastgebenden Verein auf La Nina. Den zweiten Rang erkämpfte sich Victoria Martin (PSV Donzdorf Alb/Fils) auf A Miracle mit der Wertnote 7,3. Der dritte Platz ging an Maria Vetter (Reitclub Bissingen an der Teck) mit Queensland und der Wertnote 6,9.

Danach baute Parcours-Chef Axel Rohrmus aus Schwäbisch Gmünd mit seinen Helfern eine Hindernisbahn für den Stilspringwettbewerb der Klasse E auf. Hier sahen die Richterinnen den schönsten Ritt bei Christine Rettenmaier (LPSV Donzdorf Alb/Fils) mit Chicollo Chimaro. Ihr Resultat: Wertnote 7,3. Mit ihrem zweiten Pferd Bellina-Maria sicherte sie sich die silberne Schleife mit der Wertnote 7,0. Den dritten Platz erkämpfte sich mit 6,3 Louis Balbach (Reitergruppe Gingen) auf Lucy Lou.

Nach einer Umbaupause ging es beim Springwettbewerb der Klasse A mit Stechen zur Sache. Nach zwei fehlerfreien Ritten im Normalparcours siegte im Stechen mit null Fehlern und einer Zeit von 56,8 Sekunden Elena Avraam (LPSV Donzdorf Alb/Fils) auf Asarina. Kathrin Häderle auf Bellina-Maria, ebenfalls vom LPSV folgte auf dem zweiten Platz in 43,9 Sekunden und mit insgesamt vier Fehlern.

Dann wurden für die Stallstafette die Hindernisse vom Springen aus dem Weg geräumt, damit Reiter, Läufer und Radfahrer freie Bahn hatten. Es starteten jeweils zwei Teams gegeneinander. Erst ritt der Reiter eine Runde, übergab dann eine Gerte als Stafettenstab an den Läufer, der sie dann nach seiner Runde an einen Radfahrer übergeben musste.

Das Team um Reiterin Nathalie Makyta war schließlich das Schnellste und bewältigte die Strecke in 63,35 Sekunden. Jessica Wimmer auf Paddy, Hannes Balbach und Bernd Wimmer als Zweite benötigten 64,05 Sekunden. Carmen Strahberger auf Capital Gold, Lukas Wagner und Peter Gruber umrundeten die Bahn in 73,75 Sekunden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen