Lina Hommel holt drei Medaillen

|

Bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Weingarten war Lina-Sophie Hommel (LG Filstal) in bestechender Form. Bei der weiblichen Jugend W 15 kam sie am ersten Tag im Vierkampf auf 2143 Punkte und lag damit am Ende nur 27 Punkte hinter der Siegerin Annika Schepers (Dettingen-Donau).

Lina Hommel sammelte mit überragenden Sprungleistungen von 5,15 und 1,60 m die meisten Punkte und lief zudem mit 13,34 Sek. über 100 Meter eine neue Bestzeit. Auch im Kugelstoßen schaffte sie mit 10,22 m eine gute Weite. Im Siebenkampf steigerte sie sich im 800m-Lauf auf 2:44,11 Min., musste aber die Tuttlingerin Alisha Pawlowski vorbeiziehen lassen, die mit 2:24,11 die Top-Zeit lief. Trotzdem konnte sich die Geislingerin über die Bronzemedaille mit neuer Bestleistung von 3603 Punkten freuen, die gleichzeitig auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften bedeutet. Zusammen mit Mia Herrmann und Sarah Angelmaier gab es noch eine Bronzemedaille in der Teamwertung, hinter dem SSV Ulm und der LG Filder. In der Siebenkampfwertung hatte das Trio Pech (10355), weil ihm Dettingen-Donau den Podestplatz mit einem Punkt Vorsprung wegschnappte.

In der W 14 war Mia Herrmann als Vierte mit 1975 Punkten stark im Vierkampf. Sie lief die 100m pfeilschnell in 12,86 und punktete ebenfalls gut mit einem Weitsprung von 4,90. Dea Gashi lag mit 1951 Punkten nur um einen Platz hinter ihrer Teamkollegin und hatte ihre herausragende Disziplin im Kugelstoßen mit der besten Weite aller Teilnehmerinnen von 12,25 Meter. Auch ihre neue Weitsprungbestleistung von 4,76 brachte ihr eine Menge ­Punkte. Im Siebenkampf (3410 Punkte) behauptete Mia mit ­einer Klasseleistung über 800 Meter (2:39,39) den vierten Platz. Sie stellte in beiden Mehrkämpfen eine neue Bestleistung auf und qualifizierte sich damit außerdem für die Deutschen. Dea fiel hier auf Platz zwölf (3223 Punkte) ­zurück.

Die Teams der LG Filstal schafften ebenfalls die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften und so können in Bernhausen neun Athleten inklusive der diesmal abwesenden Neudeck-Brüder und Mandy Münkle starten. ub

Weitere LGF-Platzierungen, W 15 Vierkampf: 13. Sarah Angelmaier 1972 Punkte; Siebenkampf: 13. Sarah Angelmaier 3342; W 14 Vierkampf: 15. Mara Mauser 1857, 17. Clairline Liebl 1841, 37. Fabienne Wahler 1707, 39. Sara Aileen Hahn 1695.  Siebenkampf: 19. Mauser 3151, 20.  Liebl 3148, 28. Wahler 2998, 30. Hahn 2965.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Trauer um Bernhard Kempa, den „Monsieur Handball“

Frisch Auf  hat seinen erfolgreichsten Spieler verloren: Handball-Legende Bernhard Kempa ist am Donnerstag im Alter von 96 Jahren gestorben. Der Kempa-Trick machte ihn weltberühmt. weiter lesen