Göppinger Abschied auf der Insel Rügen

Der Bundesliga-Neuling steigt wieder ab, während Süßens Team die Saison auf dem neunten Platz abschließt.

|
Dario Chitti war beim Saisonfinale der Triathlon-Bundesliga auf der Insel Rügen als 13. der beste Süßener.  Foto: 

Das fünfte und letzte Bundesliga-Rennen der Saison bot den Triathlon-Teams der höchsten deutschen Klasse die malerische Ostsee-Kulisse des Kurortes Binz auf der Insel Rügen. Vorjahres-Vizemeister WMF-BKK-Team AST Süßen war nach einer personell schwierigen Saison in Mindestbesetzung die knapp eintausend Kilometer angereist. Beim Start ins 750 Meter lange Schwimmen in der Ostsee boten sich den Triathleten nasskalte Temperaturen außerhalb und mit 17 Grad auch im Wasser.

Dario Chitti verließ mit der Spitzengruppe das Wasser, Teamkollege Martin Bader folgte. Aufgrund einer unberechtigten Zeitstrafe gegen Bader wegen Frühstarts verpasste dieser aber die Spitze und fiel in die erste Verfolgergruppe um den dritten Süßener Daniel Hofer zurück. AST-Mann Daniel Schöttle erlitt beim Schwimmen einen Schlag ins Gesicht und fiel zunächst aussichtslos um zwei Minuten zurück, auf der Sprintdistanz ein großer Abstand.

Dario Chitti vorn dabei

Die 14-köpfige Spitzengruppe um Chitti vergrößerte auf dem Radkurs den Abstand auf jeder der vier Runden. Wer dachte, dass Binz keine Berge bieten könne, der sah sich bei der Streckenbesichtigung getäuscht, jede Runde bot einen 500 Meter langen Anstieg mit elf Prozent Steigung. Im abschließenden Lauf setzte Chitti mit 16:08 Minuten eine überzeugende Marke. Der Spitze um Tagessieger Richard Murray konnte er zwar nicht folgen, er erreichte aber nach knapp 55 Minuten das Ziel auf Platz 13. Ihm folgte Daniel Hofer auf Rang 20, Martin Bader wurde 27. Daniel Schöttle überholte noch zwei Athleten und machte als 69. des Tages den achten Platz der Süßener komplett. Die Süßener landeten somit in der Endtabelle der Bundesliga auf Platz neun – für den Vizemeister des Vorjahres eine nicht zufriedenstellende Saison.

Das Göppinger Hansalog Services-Team erwischte in Binz eine gute Startposition, der Weg zur ersten Boje konnte ohne das übliche Gedränge angegangen werden. Als Erster stieg Benjamin Nagel auf Rang 45 aus dem Wasser. Er verpasste dennoch knapp die erste Radgruppe, kurz dahinter kam Hannes Bitterling aus der Ostsee. Dieser musste aber die Verfolgergruppe auf dem Rad ziehen lassen und so fanden sich eingangs der vier Radrunden Hannes Bitterling und Jakob Urbez, der eine solide Schwimmleistung ablieferte, in einer größeren Verfolgergruppe wieder. Michael Röhm und Tobias Huber kamen als 68. und 69. aus dem Wasser. Auf dem Rad konnten die meisten Göppinger ihre Gruppe halten, nur Urbez musste am Berg seine Gruppe ziehen lassen und fiel in die Gruppe um Röhm und Huber zurück.

Nagel schnellster Göppinger

Der Lauf entlang der Strandpromenade und in der Binzer Innenstadt wurde einmal mehr von Benjamin Nagel als schnellstem Göppinger absolviert. Er erreichte das Ziel auf Position 49 (57:31 Minuten). Als Zweiter kam mit knapp 30 Sekunden Rückstand auf Nagel Hannes Bitterling auf Platz 56 ins Ziel. Michael Röhm und Tobias Huber stiegen gemeinsam vom Rad und absolvierten die Laufrunden Seite an Seite und liefen auf die Plätze 64 und 65, Jakob Urbez auf Rang 70.

Am Ende reichte es zwar erneut nur zum letzten Platz der Tageswertung, aufgrund der Abwesenheit des Teams aus Grassau bedeutete dies für die Göppinger in Rügen Platz 15. Sie  konnten somit den Abstieg nicht mehr verhindern und werden nächstes Jahr wieder in der Baden-Württemberg-Liga antreten. sw

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger Polizei fahndet nach Brandstiftern

In Göppingen standen in der Nacht zum Mittwoch zwei Autos in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. weiter lesen