Bürenhalle Schauplatz für Turnier

|

Am Wochenende vom 2. und 3. September veranstaltet die Tischtennisabteilung des TSV Wäschenbeuren ihren siebten landesoffenen Tischtenniscup in der Wäschenbeurener Bürenhalle. Auch in diesem Jahr darf einmal mehr wieder hochklassiger Sport im Umgang mit dem Schläger und dem kleinen Ball auf dem  Wäschenbeurener Parkett erwartet werden.                        

Nachdem im vergangen Jahr Spitzenspieler Josip Huzjak vom Regionalligisten SV Plüderhausen bei den Herren A gefallen konnte und gesiegt hatte, dürfen die Zuschauer gespannt sein, wer sich dieses Jahr die Krone in Wäschenbeuren aufsetzt.

Bei den Damen dürfte es spannender werden als noch vor Jahresfrist. Damals dominierten die Spielerinnen der indonesischen Nationalmannschaft nach Belieben, die Sommer 2016 ihr Trainingslager in Deutschland um ein bisschen Wettkampfpraxis erweiterten und in Wäschenbeuren antraten.

Nach den Aktiven am Samstag greifen sonntags die Nachwuchstalente zum Schläger. Hier erhofft sich die starke Tischtennisjugend aus Wäschenbeuren, beim Heimspiel in eigener Halle den einen oder anderen Podestplatz einnehmen zu können. Auch in der neuen Saison geht Wäschenbeurens Nachwuchs wieder in der höchsten Spielklasse Württembergs an den Start. Der Eintritt ist an beiden Turniertagen frei. Interessierte Spielerinnen und Spieler können noch bis 30. August für den landesoffenen Tischtenniscup melden.

Cup-Zeitplan, Samstag, 10.30 Uhr: Herren C und D, 12.30 Uhr: Herren B, 15 Uhr: Herren A und Damen A und B. Sonntag, 11.30 Uhr: Jungen Altersklasse U11 bis U15, 13 Uhr: Jungen U18 und Mädchen U15 und U18. seb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Krauter-Pläne vor dem Aus

Für das Vorhaben von Johannes Krauter, die alte Klinik nach Fertigstellung des Neubaus weiterzunutzen, gibt es keine Mehrheit im Göppinger Gemeinderat. Damit steht das Projekt vor dem Scheitern. weiter lesen