Mit Heimvorteil in der Bezirksliga am Start Keine Qualifikation für SV-Schwimmerinnen

In der Bezirksliga der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft hatten die Schwimmerinnen des SV Göppingen 04 im Hogy-Bad Heimvorteil.

|

In Göppingen starteten insgesamt sechs Frauen- und fünf Männerteams, der SV 04 schaffte es trotz der lautstarken Unterstützung der eigenen Fans nicht in den Aufstiegs-Wettkampf. Bei diesem Vergleich werden alle 50-, 100- und 200-Meter-Strecken in allen Lagen geschwommen, darüber hinaus die 400 m Freistil und Lagen und die 800 m Freistil. Dieses Pensum absolviert jede Mannschaft zweimal, wobei jeder Starter keine Lage zwei Mal schwimmen darf und insgesamt nur fünf Mal an den Start gehen darf. Die geschwommene Zeit wird umgerechnet in Punkte gemäß der Leistungstabelle des DSV und die Punkte werden addiert.

Madita Rapp (Jahrgang 1998) sammelte für das Team bei ihren fünf Starts über 50 m Freistil (29,72 Sek.), 50 m Brust (36,90), 100 m Brust (1:21,57 Min.), 200 m Brust (2:59,42) und 400 m Lagen (5:58,13) mit 2488 die meisten Punkte.

Fiona Pick (Jg. 96) erkämpfte über 50 m Rücken (33,43) die höchste Einzelwertung (567 Punkte). Bei ihren Starts über 100 m Rücken (1:14,75), 200 m Rücken (2:41.04), 200 m Schmetterling (2:58,91) und 200 m Lagen (2:44,52) holte sie weitere 1764 Punkte.

Tinka Smolarek (Jg. 2000) trug wichtige 2060 Punkte zum Gesamtergebnis bei. Sie absolvierte die Strecken 50 m Brust (40, 14), 100 m Brust (1:28,58), 200 m Brust (3:09,01), 200 m Lagen (2:51,54) und 400 m Lagen (6:03,50).

Kristina Bös (Jg. 77) bewältigte die Disziplinen 50 m Freistil (30,43), 100 m Freistil (1:12,26), 200 m Freistil (2:36,34), 50 m Schmetterling (38,12) und 100 m Schmetterling (1:29,17). Damit errang sie 1827 Punkte für das Team.

Sofia Bürkle (Jg. 99) erhöhte die Punktzahl der Mannschaft um 1549 Zähler. Sie begann mit den anspruchsvollen 800 m Freistil in 12:03,36 Minuten. Es folgten alle Rückenstrecken. Mirjam Ernst (Jg. 82) erkämpfte über 100 m Freistil in 1:08,83, 50 m Schmetterling in 34,05 und 100 m Schmetterling in 1:21,31 insgesamt 1208 Punkte.

Francisca Lynd (Jg. 2000) vollzog im Bad des Hohenstaufen-Gymnasiums ebenfalls ein anstrengendes Programm. Sie erkämpfte über 200 m Freistil (2:29,88), 400 m Freistil (5:27,26) und 800 m Freistil (11:01,47) genau 1267 Punkte. Mit zwei Starts steuerte Aljena Christ (Jg. 97) über 200 m Schmetterling (3:21,41) und 400 m Freistil (6:00,72) 534 Punkte bei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen