Kreuzritter ziehen Richtung Liga zwei

Die Albershausen Crusaders streben in die Zweite Bundesliga im American Football. Gestern wurde die Regionalliga-Meisterschaft mit einem Sieg gefeiert.

|
Shane Gimzo, von Teamkollegen flankierter Quarterback der Albershausen Crusaders, spielte trotz Kreuzbandriss.  Foto: 

Um 17.12 Uhr kannte der Jubel in der Gluthitze von Albershausen keine Grenzen mehr: Schwere Jungs stürzten in voller Football-Montur in kleine Planschbecken, die Stimme des fachkundigen Stadionsprechers überschlug sich, alles sang Helene Fischers „Atemlos“ – passend zum druckfrischen T-Shirt „Atemlos durch die Regionalliga“. Die American Footballer der Albershausen Crusaders hatten im Waldstadion vor 400 Zuschauern ihre bereits feststehende Regionalliga-Meisterschaft mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel gekrönt. Jetzt stehen am 13. oder 14. und am 27. September die Aufstiegsspiele zur Zweiten Bundesliga an, erst auswärts, das Rückspiel auf eigenem Platz. Gegner werden die Münchner Rangers oder Fürstenfeldbruck Razorbacks sein.

Mit rotem Kopf, da er selbst seit 15 Jahren für die Crusaders auf dem Platz steht, und feuchten Augen als stolzer Abteilungsleiter blickte Bastian Braulik wenige Minuten nach dem 35:28-Sieg im letzten Rundenspiel auf das Resultat enormen Engagements innerhalb eine 200-köpfigen Abteilung. „Das ist unser größter Erfolg, und er kommt völlig unerwartet, schließlich waren wir der Aufsteiger. Aber wir haben hier einfach eine tolle Truppe mit erfahrenen Akteuren und entwicklungsfähigen Talenten“, weiß der heute 38-jährige Mann der ersten Stunde. Jetzt gilt es, im September nochmals alle Kräfte zu bündeln, wenn die Aufstiegsspiele anstehen und am Samstag dazwischen der 15. Geburtstag der Abteilung mit einer großen Party gefeiert wird.

Dann will auch Shane Gimzo kräftig mitmischen. Der vor der Saison verpflichtete Quarterback, der alle Spielzüge im Angriff einleitet, hat sich prächtig in Albershausen eingelebt und versicherte gestern, trotz seines Kreuzbandrisses im linken Knie, den er sich vor kurzem zugezogen hat, mit einer Spezialschiene auch die beiden Play-Offs zu bestreiten. Anschließend will sich der US-Boy operieren lassen, in der Heimat die Rehabilitation durchziehen und zur neuen Saison im März 2015 zurückkehren. „Die Leute hier und die Gegend sind wunderbar, mir gefällt es sehr gut“, verrät der smarte Strippenzieher strahlend.

Dass bis zu den Play-Offs auch der langjährige Quarterback Hannes Nickl von seinem Auslandssemester zurück ist, beschert Chefcoach Sven Franke ein Luxusproblem. „Hannes Nickl ist auf vielen Positionen einsetzbar. Das hat ein Trainer gern“, sagt Franke, der nächstes Jahr auf jeden Fall wieder die Kreuzritter coacht. „Dieses Team zeichnet das familiäre Miteinander und der unbedingte Siegeswille aus, das war auch heute ausschlaggebend.“ Die Crusaders lagen früh in Führung, doch die Freiburger bewiesen schnell auch ihre Qualitäten und es entwickelte sich ein gutes und enges Spiel, in dem die Gäste mit einem 14:7-Vorsprung in die Halbzeit gingen, weil die Albershäuser mehrfach bei der Ballübergabe an den Quarterback gepatzt hatten. Nach der Pause legte der Meister zu und behauptete mit einem tollen Schlussspurt zum 35:28-Erfolg seine weiße Regionalliga-Weste.

Klappt es nun noch mit dem Einzug der Kreuzritter in die Zweite Liga, werden die Albershäuser weiterhin den Ball flach halten. „Wir rechnen sehr solide“, hält der Bankangestellte Braulik fest, „diese Saison haben wir einen Etat von etwa 40 000 Euro. Dabei geht das Geld in erster Linie in die Jugendarbeit. Außer uns haben nur noch drei Footballvereine in Baden-Württemberg vier Jugendmannschaften. Die Entwicklung der U13, U15, U17 und U19 mit ihren 15 Jugendtrainern zu sehen, macht einfach Spaß.“ Den Talenten wird anschließend der Sprung ins Senior-Team leicht gemacht – „wir werden auch im Falle des Aufstiegs nicht verrückt einkaufen“, verspricht Braulik mit Blick auf den Rückhalt im Umfeld und den atemlosen Erfolgsweg der Albershausen Crusaders.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen