Göppinger Sportverein der Sieger des Tages

Optimal verlief der vorösterliche Spieltag der Verbandsliga Württemberg für den Göppinger Sportverein.

|

Bei Normannia Gmünd holten sich die Göppinger nach einer dramatischen Schlussphase mit dem 3:2-Sieg drei Punkte, während der direkte Konkurrent um den Relegationsplatz, der TSV Essingen, beim Tabellenvorletzten FC Gärtringen mit 0:4 unter die Räder kam. Damit bleiben die Essinger bei 38 Punkten, während der Sportverein jetzt 40 Zähler aufweist und Rang zwei einnimmt. Entschieden ist damit noch gar nichts, denn erst zwei Drittel der Saison sind absolviert, zehn Spiele stehen für alle Teams des 16er-Felds noch aus. Zum nächsten Spiel erwartet der Sportverein am Samstag den VfL Nagold.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen