Finale der Winterläufer

Die 25. DJK-Winterlaufserie im Göppinger Bürgerhölzle geht heute um 14 Uhr in die letzte Runde. Alessandro Collerone vom Sparda-Team Rechberghausen hat seinen ersten Seriensieg fast in der Tasche.

|

250 Starter kämpfen heute (14 Uhr) auf vier Strecken um gute Platzierungen. Dann geht die DJK-Winterlaufserie im Göppinger Bürgerhölzle mit ihrem dritten Lauf in die letzte Runde. "Das Finale wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Traditionsstrecken stattfinden", verkündet DJK-Abteilungsleiter Rudi Viehmaier seinen letzten Lauf als Organisator. Seit 25 Jahren hält er die Fäden in den Händen. Morgen schickt er zum letzten Mal die Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen auf ihre Rundkurse über 1,2, 2,2, 5,2 und zehn Kilometer. "Ich hoffe nicht, dass es regnet, dann müssen wir mit vereisten Strecken rechnen", sagt Viehmaier. Zurzeit liegen das Bürgerhölzle und der Spitalwald in winterlichem Weiß. Beim letzten der drei Rennen werden die Sieger ermittelt, die im DJK-Vereinsheim "Bürgerhölzle" geehrt werden. Im Hauptlauf über zwei Runden von insgesamt zehn Kilometern steht der Sparda-Team-Läufer Alessandro Collerone nicht mehr allzu sehr unter Druck, er führt mit 42 Sekunden vor seinem Team-Kollegen, dem mehrfachen Seriensieger Johannes Großkopf, und mit fast drei Minuten vor Michael Huy von der LG Kernen, der nur noch Michael Digel (Sparda-Team) fürchten muss. Bei den Frauen kann Pamela Veith vom TSV Kusterdingen den Sekt kalt stellen, sie führt mit fast fünf Minuten Vorsprung vor Waldlauf-Kreismeisterin Nicola Wittner von der LG Lauter. Weitere zwei Minuten später rangiert Miriam Köhler (Sparda-Team).

Genauso entspannt kann Heiko Thiele vom AST Süßen über 5,2 Kilometer ins Rennen einsteigen, er hat sich bei den Läufen im Dezember und Januar mit über zwei Minuten Vorsprung vor seinem Team-Kameraden Florian Knoblauch und dem Sparda-Team-Läufer Thomas Böhringer den Seriensieg bereits gesichert. Noch um ihren Erfolg kämpfen muss Sabrina Knapp vom VfL Waiblingen, ihr hängt Katharina Fetzer vom AST Süßen mit nur 24 Sekunden Abstand im Nacken. Auf dem dritten Rang bewegt sich Nathalie Neusch vom TSV Berkheim, die zwei Minuten Rückstand hat. Spannung herrscht auch im Jugendlauf über 2,2 Kilometern, Julian Staudenmaier von der LG Filstal trennen 20 Sekunden vor dem führenden David Haag vom TSV Bad Boll. Einen sicheren Vorsprung hat Annika Renner im Trikot der TSG Giengen, die sich über eine Minute von Anika Hehrer von der LG Staufeneck-Eislingen absetzen konnte.

Knapp wird es beim Kinderlauf über 1,2 Kilometer, bei dem Geronimo Kirchner von der TSG Esslingen neun Sekunden Vorsprung herausgelaufen hat. Ihm folgen Malte Kolb von der TSG Giengen und David Kienle von der LG Filstal. Ein sicherer Sieg steht hingegen der souverän führenden Leonie Dabrunz von der LSG Aalen in Aussicht, die mit anderthalb Minuten Vorsprung in Anna Streib (LG Staufeneck-Eislingen) und Sarina Hampel (LG Filstal) keine ernsthafte Konkurrenz mehr fürchten muss.

Info Startzeiten: 1,2 Kilometer:

14 Uhr, 2,2 km: 14.15 Uhr, 5,2 und

10 km: 14.45 Uhr. Infos unter

www.laufsportmarketing.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSV Bad Boll

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen