Arndt beweist ihre Klasse

Bei der Leichtathletik-Kreismeisterschaft im Eislinger Eichenbachstadion wurden 104 Titel vergeben, die Hitze verhinderte Rekorde. Tabea Eggenweiler (LG Filstal) war mit fünf Siegen erfolgreichste Athletin.

|
Ein Genuss war der Wettkampf von Mareike Arndt von der LG Filstal.  Foto: 

"Die Athletinnen und Athleten sind zu loben, wie sie die Sonne im Stadion ertragen haben", beschrieb Uwe Seyfang die schwierigen Witterungsbedingungen, die bei den Einzel-Kreismeisterschaften in Eislingen herrschten, aber dennoch 127 Teilnehmer, nicht nur aus den Kreisvereinen, sondern auch aus Pliezhausen, Reutlingen und Ulm, an den Start gelockt hatten. "Obwohl Rekorde ausgeblieben sind, stimmen mich die Resultate insgesamt zuversichtlich", resümierte der Vorsitzende des Göppinger Leichtathletikkreises und ergänzte, dass er froh sei, dass die Vereine mit ihren Helfern überhaupt noch Kreismeisterschaften ermöglichen würden, die es in zahlreichen anderen Kreisen schon lange nicht mehr gebe.

Ein Genuss war der Wettkampf von Mareike Arndt von der LG Filstal im Rahmen ihrer Vorbereitung auf den Länderkampf USA gegen Deutschland am Wochenende in Marburg, wo sie mit der deutschen Siebenkampfmannschaft startet. Von ihrem Coach Bernd Borowsky betreut, bewies sie über 100 m in 12,53 Sekunden, im Weitsprung mit 5,81 m und beim Kugelstoßen mit 12,39 m einmal mehr ihre Klasse, wenn sie auch unter ihren Bestleistungen lag. Petra Engel vom TSV Adelberg-Oberberken schob sich mit dem Diskus mit 38,48 m auf Platz sechs in der Württembergischen Bestenliste (WBL) vor.

Beste Titelsammlerin war U14-Athletin Tabea Eggenweiler, ebenfalls im Filstäler Trikot, mit fünf ersten Plätzen in der W13. Als Siegerin über 75 m (10,77), im Weitsprung (4,60), mit Speer (26,71) und Ball (33,50) war sie vor allem im Kugelstoßen mit 8,81 m eine Klasse für sich. W15-Top-Athletin Stefanie Ullmann von der LG Voralb demonstrierte zwar einen guten Wettkampf und setzte sich im Kugelstoßen (11,19), im Diskus- (24,61) und im Speerwurf (37,65) gegen ihre Konkurrenz klar durch, blieb aber in Anbetracht der Hitze unter ihren Möglichkeiten. Zu den Lichtblicken in der württembergischen U14 (W13) zählen Lina-Sophie Hommel und Mirja Simon von der LG Filstal. Während Lina-Sophie im Weit- (4,45) und Hochsprung mit 1,43 m siegte und ihren fünften Platz in der WBL (1,44) bestätigte, sahnte Wurftalent Mirja mit ihren Titeln im Kugelstoßen mit 7,95 m mit dem zweiten Bestenlistenplatz, im Speerwurf mit 22,66 m (6. WBL) und im Ballwurf mit 43,00 m (WBL 2) erstaunlich ab.

Lichtblicke auch in der M12: Hier glänzten David Kienle (LGF) über 75 m (10,53) und im Weitsprung (4,95), der die Bestenliste anführende LG-Kamerad Felix Neudeck im Hochsprung (1,41) sowie Zwillingsbruder Oskar Neudeck im Kugelstoßen (10,23 - Platz eins in der WBL) und im Ballwurf mit 60,50 m.

Titelkrösus beim männlichen Geschlecht war Julius Klaus von der LG Lauter. Der U16-Athlet ließ seine M14-Rivalen im 100 m-Lauf (13,17), im Hoch- (1,60) und im Weitsprung (4,81) sowie mit der Kugel (10,82) hinter sich. Drei Titel erkämpften sich Stefan Abele und Sven Bayer von FA Göppingen sowie Melvin Klang, Michaela Greiner und Lea Kathrina Schirling von der LG Filstal. Ein starkes Rennen lief die U14-Staffel der LG Lauter und setzte sich mit 41,20 Sekunden (6. WBL) knapp gegen die LG Filstal (41,99) durch, die im letzten Wechsel Probleme hatte.

Lange Zeit nicht mehr auf dem Programm standen die Mittelstrecken, die von Athleten vom Triathlon-Team Staufen und Sparda-Team Rechberghausen mit ordentlichen Ergebnissen gelaufen wurden.

Info Alle Ergebnisse: www.ladv.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen