Viele Duelle auf Augenhöhe

Trotz der tropischen Temperaturen fanden am Wochenende über 1500 aktive Handballer und Handballanhänger den Weg ins Geislinger TG-Stadion, wo zum 19. Mal das Beachhandball-Jugendturnier stattfand. Mit Bildergalerie.

|
Spannende Spiele im Sand wie hier zwischen dem TV Altenstadt (schwarz) und der TG Geislingen gab es beim Beachhandball-Jugendturnier im TG-Stadion.  Foto: 

Knapp 90 Mannschaften bevölkerten zwei Tage lang die Sand- und Rasenfelder beim 19. Beachhandball-Jugendturnier der TG Geislingen. Bei den D-Mädchen entschied die WSG Lorch/Waldhausen das Finale gegen die TG Geislingen für sich. Dritter wurde die JSG Lauter. Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte im Finale gegen die HC Oppenweiler/Backnang. Dritter wurde die TG Geislingen vor Frisch Auf Göppingen II.

Bei der weiblichen C-Jugend dominierte das Verbandsligateam der SG Untere Fils. Es besiegte im Finale Mitfavorit TSV Heiningen. Platz drei belegte die TG Geislingen vor der DJK Göppingen. Spannend verlief der Wettbewerb der C-männlich. Nach Viertelfinale und Halbfinale gewann die SG Ober-/Unterhausen im Finale gegen die TG Geislingen. Das kleine Finale ging an den TSV Heiningen, der die Bezirksauswahl, die mit dem jüngeren Jahrgang am Start war, auf Platz vier verwies.

Beim parallel stattfindenden Turnier auf dem Rasen belegte die TG Geislingen ungeschlagen Platz eins vor der HSG Winzingen/Wißgoldingen und Oppenweiler/Backnang. Bei den Mädchen siegte der TV Altenstadt II vor dem TVA I und der TG Geislingen.

Am Sonntag fiel der Startschuss für die B-Jugendlichen um 9.30 Uhr zwar früh, aber angesichts der Temperaturen für alle Beteiligten optimal. Die Titelverteidigerinnen bei der C-Jugend, der SV Remshalden, konnten ihren Siegeszug auch beim hochklassig besetzten Turnier der B-Mädchen fortsetzen und erneut die Sieger-T-Shirts in Empfang nehmen. Selbst das technisch versierte BWOL-Team der JSG Deizisau/Denkendorf hatte im Finale das Nachsehen. Dritter wurde der TSV Heiningen vor der SG Schorndorf.

Mit den attraktivsten Beachhandball sahen die Zuschauer dann bei der B-männlich. Den vier Erstplatzierten war ein einfacher Treffer viel zu wenig, ständig wurde der Abschluss mit Kempa, Pirouette oder Torwarttor gesucht. Alle duellierten sich auf Augenhöhe, am Ende gewann Frisch Göppingen im Penalty-Schießen gegen das HT Uhingen/Holzhausen. Bartenbach siegte im kleinen Finale gegen Geislingen.

Genauso spannend wurde es bei der A-weiblich. In der Gruppenphase musste sich ein Team vom Bundesligisten Frisch Auf Göppingen gewaltig strecken, um über das Torverhältnis im Dreierpenalty gegen Heiningen und Schorndorf ins Halbfinale einzuziehen. Aber am Ende setzte sich die individuelle Klasse gepaart mit etwas Glück durch und Frisch Auf Göppingen I gewann vor Frisch Auf II, dem TSV Heiningen und dem TSV Bartenbach.

Bei den A-Junioren war das Topteam aus Bartenbach nie gefährdet und siegte klar gegen das HT Uhingen/Holzhausen, Heiningen und die JSG Lauter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen