TVA-Frauen ohne Vier souverän

|

Auch ohne vier Stammspielerinnen feierten die Bezirksliga-Handballerinnen des TV Altenstadt einen souveränen 24:14 (10:8)-Auswärtssieg beim TV Winzingen II. Durch die Ausfälle stand die A-Jugendliche Christine Gebhard in der ersten Sechs, Julia Grimann hat Semesterferien und sprang ein. Sie organisierte die 3:2:1-Abwehr, die viele Bälle abfing. Die seit Wochen groß aufspielende Franziska Herrmann nutzte sie zu Gegenstoßtoren. Die Probleme im Positionsangriff aus Hälfte eins blieben in der Kabine, im zweiten Durchgang lief es auch da für den TVA wie am Schnürchen. Mit Laura Wittlinger auf Linksaußen, Lisa Hagmayer und Manu Vogel auf den Halbpositionen, Franziska Herrmann auf der Mitte sowie Christine Gebhard auf Rechtsaußen war Altenstadt auf allen Positionen gefährlich. Als Winzingen die Abwehr öffnete, entstand Platz für Kreisläuferin Julia Grimann.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger „Brezeltaste“ gerät schon in die Kritik

Das Kurzparken in der Hauptstraße ist kurz nach der Einführung bereits wieder ins Gerede gekommen. Außerdem sind nächtliche Verkehrsrowdys vielen in Dorn im Auge. weiter lesen