TSV verliert nach 22:21-Führung mit 28:32

Wie erwartet kehrten die Heininger Handballer mit einer 28:32 (11:15)-Niederlage vom Gastspiel beim Zweiten Kornwestheim zurück.

|
Marcel Planitz war mit sieben Toren bester Heininger Werfer bei der Niederlage in Kornwestheim.  Foto: 

Bei der 28:32 (11:15)-Niederlage der Handballer des TSV Heiningen im Baden-Württembergliga-Duell beim Zweiten Kornwestheim zeigten die Staren eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei vor allem Keeper Timo Rapp erneut seine Klasse beweisen konnte. Aber auch Marcel Planitz als bester Werfer der Heininger bewies wieder aufsteigende Form, und der Einstand von Robin Zöller im BWOL-Team mit vier Treffern konnte sich ebenfalls sehen lassen.

Deshalb war TSV-Trainer Jochen Blum trotz der Niederlage mit dem Auftritt der Seinigen insgesamt zufrieden. Nun hofft er, dass seine Mannschaft in Kornwestheim zusätzliches Selbstvertrauen für das Schlüsselspiel um den Klassenerhalt gegen Sandweier am Samstag in der Voralbhalle getankt hat.

Die 60 Minuten begannen gut für den TSV, führte man doch durch zwei Tore von Kreisläufer Erik Rummel mit 2:1, ehe Kornwestheim beim 3:2 zum ersten Mal vorlegte. In der Folgezeit blieben die Heininger nicht zuletzt dank einiger Glanztaten von Timo Rapp bis zum 4:4 auf Schlagdistanz. Allerdings konnte auch er nicht verhindern, dass die Gastgeber bis zur 15. Minute auf 8:4 davonzogen. Diese Differenz von vier Toren sollte bis zum 13:9 Bestand haben. Ein Doppelpack von Marcel Planitz zum 13:11 brachte die Staren wieder ins Geschäft. Zwei weitere Tore von Kornwestheim sorgten dafür, dass der Aufstiegskandidat bis zum Wechsel mit 15:11 den alten Abstand von vier Toren wieder hergestellt hatte.

Nachdem die Heimmannschaft gleich in den ersten beiden Minuten des zweiten Abschnitts auf 17:11 erhöht hatten, diskutierten die Fans der Salamander wohl schon über die Höhe des Favoritensiegs. Aber da hatten sie an diesem Abend die Rechnung ohne die Heininger aufgemacht. Zur Freude der wenigen Starenanhänger zeigte die Mannschaft nun Biss und startete dank einer kompakten Abwehr eine Aufholjagd. Trotz zeitweise zweifachem Unterzahlspiel gelang etwa 20 Minuten vor dem Ende der umjubelte 19:19-Ausgleich, und als der TSV beim 22:21 in der 45. Minute sogar in Führung gehen konnte, kam doch einiges Unwohlsein in den heimischen Reihen auf.

Allerdings konnten die Heininger ihren Vorsprung in den letzten zehn Minuten ins Ziel retten. Im Schlussabschnitt konnte Kornwestheim nämlich wieder seiner Favoritenrolle gerecht werden, wozu auch Zeitstrafen beim TSV und manchem Pech im Angriff ihren Teil dazu beitrugen. So konnte sich Kornwestheim trotz aller Gegenwehr der Staren in gleichmäßigem Takt über 27:23 deutlich zum vorentschiedenen 32:25 (56.) absetzen.


TSV Heiningen: T. Wohlang, Lischka, Rapp; Walter, Bräunle (1), de Boer, Y. Wohlang (3/2), Neumaier (2), Planitz (7), Frey, Koller (4), Rummel (3), Spörle (4), Zöller (4).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Weihnachtsbaum auf dem Auto richtig sichern

Viele Menschen bringen ihren Weihnachtsbaum mit dem Auto nach Hause. Auch bei kurzen Wegen kommt es auf die richtige Sicherung an, mahnt die Polizei. weiter lesen