Thiede spielt wieder in Grün-Weiß

Michael Thiede trägt wieder das grün-weiße Trikot, das er schon von 2007 bis 2012 überstreifte. Der Zwei-Meter-Mann für den rechten Rückraum unterschrieb am Donnerstag und soll schon am Freitag auflaufen.

|
Trainer Velimir Petkovic mit Anweisungen für Linkshänder Michael Thiede - der Zwei-Meter-Mann spielte von 2007 bis 2012 bereits für Frisch Auf und unterschrieb am Donnerstag einen Vertrag für die kommende Saison.  Foto: 

Michael Thiede ist die Freude anzumerken. "Das ist natürlich super und war so ja nicht geplant. Ich wollte mich nur fit halten und jetzt hat sich das mit dem Weggang von Zarko Markovic ergeben. Ich freue mich jedenfalls, dass mir Trainer Velimir Petkovic und Geschäftsführer Gerd Hofele das Vertrauen geschenkt haben", gestand der 2,02 Meter große Linkshänder am Donnerstag nach seiner Unterschrift unter einen Einjahres-Vertrag, nachdem der 31-Jährige bereits von 2007 bis 2012 Tore für die Göppinger Bundesliga-Handballer geschossen und mit ihnen unter anderem zwei EHF-Pokaltriumphe gefeiert hatte.

"Die Europapokalsiege war natürlich die Highlights. Ich habe bei Frisch Auf am meisten gelernt und den größten Erfolg gehabt", fasste der Schlaks, der vergangene Saison beim am Ende abgestiegenen TV Großwallstadt unter Vertrag stand, seine erste Zeit im grün-weißen Trikot zusammen. Eine Operation an der Schulter des linken Wurfarms während seiner Zeit bei den Mainfranken ist ausgeheilt, "die Schulter ist in Ordnung und belastet mich nicht", so Thiede, der sich vielmehr angriffslustig zeigt. "Wir wollen als Mannschaft ordentlich auftreten, die Spiele gewinnen und am Ende eine Ecke besser abschneiden als in der vergangenen Saison. Ich will meinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beitragen", erklärt Thiede, der in der letzten Saison "viel Kontakt gehalten" hat zu seinen alten und neuen Kollegen. Durch seine Trainingsbesuche in den vergangenen Wochen kennt er zudem bereits die FA-Neuzugänge. Thiedes Einschätzung: "Das sind auch prima Typen." Offen war am Donnerstag nur noch, mit welcher Rückennummer der Linkshänder am Freitag bei seinem ersten Einsatz gegen RK Zagreb in Lenningen auflaufen wird, nachdem seine Sechs mittlerweile Frisch-Auf-Nachwuchsmann Jona Schoch trägt.

"Michael Thiede kennt die Liga, unsere Mannschaft und unsere Taktik, wir kennen seine Stärken und Schwächen. Er hat wie jeder Spieleer mal Nerven gekostet, aber auch Spiele für uns entschieden", befand Velimir Petkovic am Donnerstag. Der Frisch-Auf-Coach sah vergangene Woche beim Vorbereitungsturnier in Kielce "viele gute Sachen" seines Teams und erwartet beim heute in Lenningen startenden Kempa-Cup den nächsten Schritt nach vorn. "Ich will das Beste sehen und jedes Spiel gewinnen", so die Forderung des Trainers, der ab sofort die Alternative Michael Thiede besitzt.

"Es gibt mehrere Gründe, weshalb die Verpflichtung von Michael Thiede Sinn macht", hielt Frisch-Auf-Geschäftsführer Gerd Hofele am Donnerstag fest. Thiede sei im Angriff ein sehr wertvoller Spieler, das habe er immer wieder gezeigt, seine Stärke sei sein Wurf. Zugleich ergänze er sich als anderer Spielertyp mit Felix Lobedank im rechten Rückraum. Aufgrund seines Charakters lasse sich der Zwei-Meter-Mann nahtlos integrieren, dabei habe die aktuelle Situation die Wiederverpflichtung sicherlich begünstigt. Der FA-Manager erinnerte an die Göppinger Erfolge mit Thiede in den letzten beiden Vertragsjahren, eine Saison lang sei der 31-Jährige sogar der einzige Linkshänder im rechten Rückraum gewesen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen