Nothelferin trifft

|

Durch das 20:17 im Kellerduell in Winzingen-Wißgoldingen haben die Landesliga-Handballerinnen der HSG Lonsee-Amstetten ihren ersten Saisonsieg gefeiert und die Abstiegsplätze verlassen.

Die HSG reiste mit einem dezimierten Kader an. Alexandra Laible fehlte mit ausgekugeltem Finger, Eva Konhäuser war beruflich verhindert. Da die A-Jugend zeitgleich spielte und viele der verbliebenen HSG-Spielerinnen angeschlagen oder erkältet waren, nahm die Mannschaft das Angebot von Ute Konhäuser an. Die einstige Torjägerin hatte nach der Vorsaison ihre Karriere beendet und sich aber bereit erklärt, im Notfall auszuhelfen. Der war am Samstag eingetreten. Konhäuser leistete mit sieben Treffern entscheidende Dienste.

Von Beginn an spielte die HSG in Abwehr wie Angriff konzentriert, nutzte die durch viel Laufarbeit herausgespielten Chancen und die Deckung unterband das Positionsspiel der Gastgeberinnen. Nur die schnellen Winzinger Anspiele bekam die HSG erst nach einigen Minuten in den Griff. Auch dank der starken Torfrau Kai-Elena Benz, die einige Siebenmeter und klare Torchancen entschärfte, setzte sich Lonsee-Amstetten zur Pause auf 11:8 ab.

Nach Wiederbeginn baute die HSG dank überragender Abwehrarbeit den Vorsprung auf sieben Tore aus. Da die Spielerinnen kaum Wechselmöglichkeiten hatten, ließ am Ende die Kraft nach. Winzingen nutzte die Schwächephase zu vier Toren in Folge, der Sieg der HSG war nicht mehr zu verhindern.

HSG: Benz, Katja Laible - Schneider (6/1), Vogt (2/1), Weckerle (1), Konhäuser (7/1), Buck (1), Maier (3), Seifried, Müller.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen