Hilfe von Oprea bei der Reiseorganisation

Rund 30 Fans begleiten die Frisch-Auf-Handballer zum Achtelfinal-Rückspiel nach Rumänien. Dragos Oprea hat bei der Organisation geholfen.

|
Der harte Kern der Frisch-Auf-Fans begleitet die Mannschaft zum Europapokal-Auswärtsspiel im rumänischen Odorheiu Secuiesc. Foto: Archiv

Am liebsten würde sich Dragos Oprea in diesen Tagen ganz auf die Familie konzentrieren. Seine Ehefrau Katja erwartet ihr erstes Kind, der vorausberechnete Termin ist exakt der morgige Samstag. Der Frisch-Auf-Linksaußen reist währenddessen heute mit den Kollegen zum EHF-Pokalspiel nach Odorheiu Secuiesc, wo morgen die Entscheidung im Achtelfinale fällt. Dorthin wollen auch einige Verwandte des in Bukarest geborenen Frisch-Auf-Routiniers kommen, sofern es die winterlichen Verhältnisse in Rumänien zulassen, die momentan Fahrten mit dem Auto oder dem Zug nicht ganz einfach machen.

Nicht von einem Trip nach Siebenbürgen abhalten lassen sich derweil rund 30 Frisch-Auf-Fans, die ihre Idole beim Auswärtsspiel in der kleinen Schulturnhalle unterstützen wollen. Keine Frage, dass Dragos Oprea bei der Organisation der Reise mithalf und gemeinsam mit dem langjährigen Frisch-Auf-Anhänger Heiko Ruess die drei Tage federführend plante.

Die meisten Fans fliegen am heutigen Freitag nach Sibiu, wo sie auch für zwei Nächte im Hotel untergebracht sind, ehe es am Sonntag wieder nach Göppingen zurück geht. Auch die Busfahrt am Spieltag von Sibiu nach Odorheiu und wieder zurück fädelte Oprea telefonisch in seiner Muttersprache ein.

Dem 29-Jährigen, der gerne bei der Geburt seines Sohnes dabei wäre, bleibt nur die Hoffnung, dass sich der Sprößling noch ein klein wenig Zeit lässt.

In der kommenden Woche steht zunächst kein Frisch-Auf-Spiel auf dem Programm, lediglich die Auslosung des Viertelfinales im EHF-Cup ist für Dienstag anberaumt. Erst am Samstag um 15 Uhr (live in Sport 1) kommt es dann zum Punktspiel- Auftritt des TuS N-Lübbecke in der EWS-Arena.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen