Gastgeber zieht früh davon

Die männliche A-Jugend von Frisch Auf Göppingen hat das erste Saisonspiel in der Handball-Jugend-Bundesliga beim SV Zweibrücken mit 19:33 (10:18) verloren.

|

Gegen die Saarländer war es bis zum 5:5 ausgeglichen, dann zogen die Gastgeber auf 11:5 davon.

Unter den Augen von Junioren-Nationaltrainer Christian Schwarzer hielten die Grün-Weißen anschließend dem Druck nicht mehr stand. Viele Chancen wurden ausgelassen, hinten jedoch konnte sich Nicolas Gross im Tor auszeichnen. Am Ende stand eine 19:33-Niederlage, die auch in dieser Höhe völlig verdient war. Bis zum ersten Heimspiel am Sonntag gegen die SG Pforzheim/Eutingen gilt es, diese Niederlage zu verdauen und die Fehler aufzuarbeiten.

FA Göppingen: Gross, Meissner; Kosak (4), Hoßfeld (1), Oettler, Weiß (4), Unseld, Clement (2), Freyhofer, Braun (1), Sauter, Geiß (1), Brinz (6).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen