Final Four: Frisch Auf bewirbt sich

Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen möchte erneut das Endrundenturnier in der EWS-Arena austragen.

|
Frisch Auf ist Titelverteidiger im EHF-Pokal.  Foto: 

Das Final Four um den EHF-Pokal im vergangenen Mai war für Bundesligist Frisch Auf Göppingen und alle Fans in der Region ein großes Handballfest, das mit der Titelverteidigung für die Grün-Weißen seinen krönenden Abschluss fand. Im kommenden Jahr möchte Frisch Auf erneut das Endrundenturnier ausrichten. Pünktlich zum Meldeschluss reichten die Göppinger ihre Bewerbung bei der Europäischen Handball-Föderation (EHF) ein.

Hatte beim letzten Mal in Bundesliga-Konkurrent Füchse Berlin nur ein weiterer Kandidat den Hut in den Ring geworfen, muss sich Frisch Auf dieses Mal gegen zwei, eventuell sogar drei Kontrahenten durchsetzen. Offiziell lagen der EHF bis zum Meldeschluss die Bewerbungen der Bundesligisten SC Magdeburg und Frisch Auf Göppingen sowie des dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg vor. „Eventuell kommt noch der slowakische Klub Tatran Presov hinzu, der sich jedoch noch nicht für die Gruppenphase qualifiziert hat“, erklärt Katharina Hacker von der EHF. Den Slowaken wurde die Bewerbungsfrist verlängert, weil sie ihr Drittrunden-Rückspiel bei FH Hafnarfjördur aus Island erst am heutigen Samstag austragen. Das Hinspiel hatte Presov in heimischer Halle mit 24:21 (11:11) für sich entschieden. Die Slowaken kündigten an, nur bei Erreichen der Gruppenphase das Final Four ausrichten zu wollen.

Alle interessierten EHF-Pokal-Teilnehmer hatten im Vorfeld ein Gebotbuch vom europäischen Verband erhalten, in dem die Mindestanforderungen an die zweitägige Veranstaltung, die am 19./20. Mai 2018 stattfinden wird, aufgeführt wurden. Bis Meldeschluss mussten die Kandidaten Magdeburg, Göppingen und Silkeborg (und eventuell Presov) ein umfangreiches Veranstaltungskonzept vorlegen.

„Wir werden nun die eingereichten Unterlagen evaluieren“, erklärt Katharina Hacker. Die Entscheidung über die Vergabe des Endrundenturniers 2018 fällt das Exekutiv-Komitee der EHF laut Hacker am Samstag, 16. Dezember. Wolfgang Karczewski

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen