Erst 3700 Karten fürs Minden-Spiel verkauft

|
FA-Manager Gerd Hofele will sich noch nicht zu den niedrigen Zuschauerzahlen äußern.

4500 gegen die Rhein-Neckar-Löwen, 4300 gegen den TBV Lemgo, 4200 gegen den VfL Gummersbach: Die Zuschauerzahlen sind bei Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen bislang hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Dieser Trend scheint sich fortzusetzen: Für das heutige Heimspiel um 20.15 Uhr gegen den TSV GWD Minden hat Frisch Auf im Vorverkauf erst 3700 Eintrittskarten verkauft. Der Klub rechnet für die Begegnung mit dem Aufsteiger aus Ostwestfalen mit gut 4000 Besuchern.

Manager Gerd Hofele möchte den schleichenden Rückgang der Zuschauerzahlen noch nicht bewerten. "Die ersten beiden Spiele fanden noch in den Sommerferien statt. Wir sollten erst die nächsten zwei, drei Spiele abwarten, dann können wir die Situation besser beurteilen", meint er. Die nächsten drei Heimgegner heißen Essen (Samstag, 6. Oktober), Lübbecke (Samstag, 20. Oktober) und Wetzlar (Samstag, 10. November) - drei Teams, die nicht zu den Topteams der Liga zählen und die nicht gerade die Massen locken.

Für das heutige Spiel gegen Minden sind auf jeden Fall noch Sitz- und Stehplatzkarten an der Abendkasse erhältlich, teilt der Verein mit. Der kostenlose Bus-Shuttle von der Oede an die EWS-Arena ist wieder eingerichtet und fährt erstmals um 19.15 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frischzellenkur für Notare

Am 1. Januar tritt die Notariatsreform in Kraft: Für Bürger ändert sich einiges. Die Grundbücher werden nun zentral in Ulm verwaltet. weiter lesen