TSV Ebersbach nach 7:1-Sieg voll im Rennen

In der Kreisliga A3 ist das Titelrennen extrem offen. Kuchen schickte Primus Rechberghausen mit 2:0 geschlagen nach Hause und Ebersbach hat nach seinem 7:1 als Vierter nur zwei Punkte weniger als der Erste.

|
Einen großen Schritt macht hier Tom Lallemand, einen fast so großen machten die Kuchener in Richtung Aufstieg. Foto: Thomas Madel

TSV Gruibingen - Bad Boll II 3:6

(tz). In einer torreichen Partie gewann der TSV Bad Boll völlig verdient mit 6:3 und machte einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Der Vorsprung zum Relegationsrang 12 beträgt weiterhin vier Punkte vor Süßen. Die Gäste gingen durch Tore von Patrick Kölle, Marcel Werner und Nico Bräuning mit 3:0 in Führung. Der Anschlusstreffer von Sebastian Wiedmann brachte für Gruibingen nur kurz die Hoffnung zurück. Bräuning, Kölle und Peter Pertl per Foulelfmeter schossen die Gäste 6:1 in Führung. Dennis Gottwald und David Unger betrieben mit ihren Treffern noch etwas Ergebniskosmetik.

SC Geisl. II - Heiningen II 2:2

(es). Die Geislinger waren von Beginn an hellwach. In der 12. Minute schloss Daniel Demuth einen Alleingang mit einem Kracher an die Latte ab, der Ball landete zum 1:0 Zentimeter hinter der Linie. Der frühe Gegentreffer rüttelte den FC Heiningen II wach. Demirci und Dominik Garcia vergaben mehrfach, ehe Alexander Garcia Villa zum Ausgleich traf (36.). In Hälfte zwei begann der SC offensiv und wurde schnell belohnt. Manuel Heinzmann eroberte den Ball und passte auf Naim Ponik. Dessen Zuspiel nutzte Giacomo de Lucia zum 2:1 (50.). Kleinmann, Feldmeier, Demuth und De Lucia vergaben die Entscheidung. Statt dessen glich erneut Alex Garcia in der 62. Minute aus. Basri Ponik hatte zweimal den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber jeweils an FC-Torwart Christian Remmel (64., 76.).

Ditzenb./Gosb. - Obere Fils 1:3

In einer temporeichen ersten Hälfte hatte die Heimmannschaft die erste Chance, scheiterte jedoch an der Latte. Wiesensteig blieb mit schnell vorgetragenen Angriffen stets gefährlich. Einen dieser Konter schloss Giovanni Bunjan zum 0:1 ab (32.). Der Torjäger des TSV Obere Fils legte vier Minuten vor der Pause mit seinem zweiten Treffer nach. In Hälfte zwei tat sich lange nichts. Erst in der 72. Minute durch den 1:2-Anschlusstreffer von Alexander Benitsch nahm das Spiel wieder Fahrt auf. Der FTSV Ditzenbach/Gosbach vergab einige Chancen zum Ausgleich. Obere Fils machte es besser, und Sandro Hensel traf in der 90. Minute zum 1:3.

GSV Dürnau - TSG Salach 0:3

(me). Nur in den ersten zehn Minuten zeigten die Gastgeber, was ihnen ihr Trainer mit auf den Weg gegeben hatte. Danach verflachte die Partie, wobei es Dürnau den Salachern immer leichter machte, sich durchs Mittelfeld zu kombinieren. Vor dem 0:1 nach einer halben Stunde brachte der GSV nach einer Ecke den Ball nicht weg und Tobias Ertl musste nur noch den Fuß hinhalten. Dürnau war viel zu passiv und störte den Salacher Spielaufbau kaum. Vorne fehlte den Gastgebern die Torgefahr. Die TSG stellte sich weitaus geschickter an und nutzte auch die Dürnauer Unterzahl nach einer roten Karte gegen Erich Feldkircher. So machten Harjit Singh (80.) und erneut Ertl kurz vor Schluss den Sack zu.

Kuchen - Rechberghausen 2:0

(as). Zu Beginn wirkte Kuchen etwas nervös und Rechberghausen hatte zwei gute Möglichkeiten. In der Folgezeit hatten die Gäste mehr Ballbesitz, schlugen aber kein Kapital daraus. Kuchen wurde immer sicherer und hatte in der 20. Minute durch Tom Lallemand die Chance zur Führung. In der 31. Minute war Rechberghausen zu weit aufgerückt und Kuchen startete einen Konter wie aus dem Lehrbuch. Nach nur vier Stationen erzielte Timo Rebmann die Führung. Kurz vor der Pause versemmelte der FTSV die große Gelegenheit zum zweiten Tor. Nach Wiederbeginn war Tabellenführer Rechberghausen nur nach Standards gefährlich, der FTSV beschränkte sich auf Konter. Einen davon schloss Tom Lallemand in der 69. Minute zum 2:0 ab. In der Schlussphase traf der FC einmal die Latte, Kuchen blieb durch Konter gefährlich.

TSV Ebersbach - SF Jebenh. 7:1

(cd). Ebersbach machte von Beginn an Druck und ging durch Orkun Altunisiks Volleyschuss nach sieben Minuten in Führung. Danach bewahrte Keeper Abdi mit einer Glanzparade sein Team vor dem 1:1. Einen Konter kurz vor der Pause über Altunisik und Atalay schloss Pietro De Lucia zum 2:0 ab. Nach Wiederbeginn vergab der TSV zwei weitere gute Chancen und kassierte durch Vidaim Kadrolli den Anschlusstreffer (55.). In der 60. Minute erhöhte Sascha Mitrovic per Elfmeter auf 3:1. Der TSV machte weiter Druck und zweimal De Lucia (62., 70.) sowie Altunisik (72.) erhöhten auf 6:1. Das 7:1 gelang Konyali mit einem sehenswerten Schuss (85.).

VfR Süßen - SSV Göppingen 1:0

Der VfR entschied das lange offene Kellerduell erst spät. Simon Sedlmayer traf zehn Minuten vor Schluss zum Tor des Tages.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen